Rundblick-Unna » Rosenmontag in Unna: Ab Mittag vielerorts Ladenschluss – steht vielleicht irgendwo ein Pferd auf´m Flur…?

Rosenmontag in Unna: Ab Mittag vielerorts Ladenschluss – steht vielleicht irgendwo ein Pferd auf´m Flur…?

Und nein, er ist es nicht nicht bei uns im drögen Westfalen. Rosenmontag ist kein gesetzlicher Feiertag. Erst recht kein kirchlicher. Trotzdem werden Besucher in der Unnaer City heute nur mit viel Glück ein wirklich ganztägig durchgeöffnetes Geschäft finden.

Rosenmontag Geschäfte

Bis mittags haben heute noch eine Reihe von Läden geöffnet. Danach wird es eng…

Viele schließen mittags, manche machen erst gar nicht auf. Das ist immer so am Rosenmontag in der Eselsstadt. Hat Tradition. Die Tradition der gepflegten toten Hose. Die Läden in machen spätestens zum Mittag nicht etwa deswegen so eilig zu, weil anschließend der Bär übers Stolperpflaster steppt und in jeder Kneipe ein Pferd auf´m Flur steht. Nein, liebe Karnevalsfreunde und Karnevalsverweigerer: In Unna ist am Rosenmontag nach der Mittagspause schlicht nichts mehr los. Punkt. Das war immer so und wird immer so bleiben. Vieles ändert sich, dies nie. Und das ist gut so, denn es schafft Verlässlichkeit. Außerdem braucht diese Flut verkaufsoffener Sonntage in Unna irgendwann auch mal Ausgleichstage, und wieso sollte man dazu nicht einen Montag wie diesen nehmen – den mit den Rosen im Namen, der seine Pappnase im Gesicht trägt und albern „Helau“ kreischt und mit Kamelle um sich schmeißt. Ha, ha, ha, Rosenmontagsnarretei in Unna, wollen wir sie reinlassen? Nö.

Auch die Stadthalle lässt heute niemanden rein, sie nimmt sich veranstaltungsfrei, bevor´s ab morgen mit dem Kindertheater munter weitergeht. Die Lindenbrauerei hat gleichfalls keine Rosenmontagsparty im Programm, dafür hat sie morgen (am Veilchendienstag) die Mutter aller Ausschüsse vor der Brust, den Kulturausschuss – da geht´s um ihren Zuschuss, das ist nicht witzig, da gibt´s nichts zu lachen, und daher bleibt man da am Vortag (dem Rosenmontag) besser stocknüchtern und haut sich früh hin. Beide Lokalitäten üben aber wahrscheinlich eher in der weisen Erkenntnis Verzicht, dass man mit ausschließlichem Unnaer Narrenvolk sowieso keine Halle füllen könnte, vielleicht eine Telefonzelle… Drum lässt man sie besser gleich dorthin ziehen, wo sie mit ihrem Helau und  Pappnasengedöns hingehören, an den Rhein – oder, buchstäblich naheliegender, zum Rosenmontagszug nach Dortmund, dorthin fährt sogar zweimal pro Stunde die Hellwegbahn (und auch wieder zurück, was vielfach interessanter ist).

Helau also, Alaaf, frohes Feiern, entspanntes Arbeiten oder einfach einen geruhsamen Bummel durchs Städtchen, in dem heute ab Mittag garantiert nichts mehr los ist. 😉

 

 

Kommentare (12)

  • Rundblick Unna via Facebook

    |

    Aktuelle Onlineauskunft von Ikea Kamen: „Heute geöffnet 10-20 Uhr“. Vielleicht aber zur Sicherheit kurz anrufen: 06192 9399999. 😉

    Antworten

  • Robert Richter via Facebook

    |

    genial geschrieben 😀

    Antworten

  • Rundblick Unna via Facebook

    |

    Aktuelle Onlineauskunft von Ikea Kamen: „Heute geöffnet 10-20 Uhr“. Vielleicht aber zur Sicherheit kurz anrufen: 06192 9399999.

    Antworten

  • Carsten Morgenthal via Facebook

    |

    In Schwerte ist beispielsweise das Rathaus normal geöffnet. Und das schon seit vielen Jahren:
    http://stadt.schwerte.de/973.0.html

    Antworten

  • Rudi Bernhardt via Facebook

    |

    Camo, der Beitrag erwähnt das Rathaus ja auch nicht. Du weißt doch, in Unna ist das Humorbedürfnis final gestillt, wenn der Donnerstag vorüber. Und viele nennen das dann auch noch in Unkennis jeder Sachlage „Altweiberfastnacht“. Tätä, Tätä, Tätä, Bumm, Bumm.

    Antworten

  • Helmut Brune

    |

    Na ja, Karneval ist nun mal ne Tradition, die viele Leute Gut finden. Den zu feiern, sollte man den Narren schon gönnen und dafür einen „verkaufsgeschlossenen“ Montag in Kauf nehmen. Hier in Enschede ist Heute ein ganz normaler Montag, während in unserem nachbar Ort Oldenzaal bis zum Dienstag abend um Mitternacht nur gefeiert wird.

    Antworten

  • Rundblick Unna via Facebook

    |

    Keine Ursache. Viel Erfolg beim Shoppen!

    Antworten

  • Rundblick Unna via Facebook

    |

    Meutern oder entern? 😀 Wie auch immer, Hauptsache, die Schwedenscherzkekse haben tatsächlich offen.

    Antworten

  • Tania Almeida-Deutsch

    |

    Naja Unna war ja nicht immer so Karnevalabgeneigt. Aber leider ist mit dem Ende des wohl kleinsten Karnevalumzuges der Welt in 2011, auch Karneval in Unna gestorben. Schade eigentlich, denn ich finde man hätte es weiterführen sollen. Ich bin damit groß geworden das Herr Helmut Scherer, ein guter Freund meiner Eltern, in Unna jedes Karneval mit seinem Bollerwagen durch die Innenstadt gezogen ist. Immer machte er einen kleinen Stop bei meinen Eltern vor ihrem Laden (Anjos Lebensmittelgeschäft) in der Bahnhofstraße, um mit ihnen und einem Gläschen Portwein auf Karneval anzustoßen. Meine Eltern und auch Herr Scherer sind mittlerweile in wohlverdienter Rente. Schade das diese Tradition ein Ende hat, aber wenigstens bleibt mir eine schöne Kindheitserinnerung.

    Antworten

  • Martina

    |

    Tania, dann komm mal Weiberfastnacht in die Stadt. Da toben die Kinder und H. Scherer… Der kleinste Zug ist das jetzt nicht mehr und echt toll… Außerdem macht sich jetzt auch keiner mehr so über ihn lustig und das find ich schön :)…

    Antworten

Kommentieren