Rundblick-Unna » Rollstuhlfahrer beim Straßequeren in Hamm schwerst verletzt

Rollstuhlfahrer beim Straßequeren in Hamm schwerst verletzt

Schlimmes Unglück am Freitagnachmittag in Hamm: Ein 77jähriger Rollstuhlfahrer wurde beim Straßeüberqueren von dem Volvo eines 28jährigen Mannes erfasst, ein Stück weit mitgerissen, stürzte dann auf die Fahrbahn und erlitt schwerste Verletzungen.

Der Unfall passierte gegen14.15 Uhr auf der Holzstraße. Der 77Jährige, der in einem Elektromobil unterwegs gewesen war, wurde vor Ort notärztlich versorgt und dann mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht. Nach Aussage der behandelnden Ärzte ist aufgrund der Schwere der Verletzungen Lebensgefahr nicht auszuschließen.

Die Unfallstelle war für mehrere Stunden gesperrt. Der Verkehr wurde abgeleitet. Ein Sachverständiger wurde nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft hinzugezogen, der Volvo des 28- Jährigen aus Beweisgründen sichergestellt.

Kommentieren