Rundblick-Unna » „Risikospiel“ BVB – Frankfurt: 43 „Problemfans“ in Lünen angezeigt

„Risikospiel“ BVB – Frankfurt: 43 „Problemfans“ in Lünen angezeigt

Mit starken Kräften sicherte die Polizei Dortmund das heutige Ligaspiel BVB gegen Eintracht Frankfurt, das ohnehin als Risikospiel bewertet war. Doch vor dem Hintergrund des Anschlags auf den Mannschaftsbus vorige Woche war der Kräfteansatz noch einmal verstärkt worden.

Ein verdächtiger Gegenstand an einem Fahrradparkplatzes am Nordwest-Ausgang rief einen Sprengstoffexperten auf den Plan – es war jedoch lediglich ein vergessener Rucksack.

Abseits des Stadions, so heißt es im Polizeibericht von heute Abend, bekam es die Polizei in Lünen an der Horstmarer Straße mit einer 43 köpfigen Gruppe „Problemfans“ zu tun. Gegen 15.35 Uhr kamen Hinweise auf eine Schlägerei mit mehreren Beteiligten. Die Beamten, vor Ort angekommen, konnten keine Prügelei feststellen, trafen jedoch 43 Personen an, deren Identität sie feststellten. Im Anschluss bekamen alle einen Platzverweis sowie Strafanzeigen wegen Verdachts des Landfriedensbruchs. Passivbewaffnung und mehrere pyrotechnische Erzeugnisse wurden sichergestellt, die Ermittlungen dauern an.

Nebenbei entdeckten aufmerksame Beamte heute einen weiteren Tatverdächtigen rund um die Krawalle gegen RB Leipzig-Fans Anfang Februar. Auch er bekam eine Strafanzeige wegen Verdachts auf Landfriedensbruch.

Kommentieren