Rundblick-Unna » Rettungshubschrauber auf A2 gelandet – Vollsperrung – Ein Schwerverletzter

Rettungshubschrauber auf A2 gelandet – Vollsperrung – Ein Schwerverletzter

Vollsperrung auf der A2 und acht Kilometer Stau am heutigen Vormittag. Ein Rettungshubschrauber musste auf der Autobahn  in Fahrtrichtung Oberhausen landen, da kurz nach neun Uhr zwischen den Anschlussstellen Hamm-Uentrop und Hamm ein Verkehrsunfall passiert war. Dabei wurde ein 33-jähriger Mann aus Stadthagen (Niedersachsen) schwer verletzt. Sein Transporter prallte im Stau auf einen Lkw.

Der 32-jährige Fahrer des Sattelzuges, ein Pole, hatte sein Fahrzeug auf dem rechten Fahrstreifen aufgrund eines Staus abgebremst. Der 33-jährige Stadthagener war auf dem mittleren Fahrstreifen unterwegs. Aus bislang noch ungeklärter Ursache geriet sein Fahrzeug, ein VW Caravelle, ins Schlingern und prallte laut ersten Zeugenaussagen auf den Sattelzug. Der Fahrer des VW war zunächst in seinem Fahrzeug eingeklemmt und musste von der Feuerwehr befreit werden. Ein Rettungshubschrauber brachte ihn anschließend in ein Krankenhaus. Die Polizei schätzt den Sachschaden auf ca. 15.000 Euro.

Für ca. eineinhalb Stunden musste die A 2 in Fahrtrichtung Oberhausen komplett gesperrt werden. Der Verkehr staute sich zwischenzeitlich auf rund 8 Kilometer Länge.

 

Kommentieren