Rundblick-Unna » „Reisende Ausländerinnen“ nutzen Großzügigkeit eines Hochbetagten schamlos aus – Wer sah sie an der Nordlünerner Straße?

„Reisende Ausländerinnen“ nutzen Großzügigkeit eines Hochbetagten schamlos aus – Wer sah sie an der Nordlünerner Straße?

Die arglose Hilfsbereitschaft eines über 90jährigen Hausbewohners nutzten zwei Trickdiebinnen am Sonntagmittag im beschaulichen Lünern auf niederträchtige Weise aus.

Gegen 13.50 Uhr klingelten die beiden Frauen am Haus des hochbetagten Mannes an der Nordlünerner Straße und gaben zunächst vor, Spenden zu sammeln. Der Senior lehnte ab; er wollte kein Geld geben. Als ihn die  Besucherinnen statt dessen um etwas zu essen baten, beging er – ahnungslos und großzügig – den Kardinalfehler, die ihm völlig unbekannten Frauen ins Haus zu lassen. Und während sie sich im Haus aufhielten, gelang es einer Frau, unbemerkt ins Schlafzimmer zu gelangen.

Beide Besucherinnen wurden zwar am Ende von dem Senior „hinausgeworfen“, doch genügte ihnen die kurze Zeit im Haus, mehrere Schmuckstücke zu stehlen, die im Schlafzimmer aufbewahrt waren.

Die Polizei sucht nun Zeugen, insbesondere Anwohner der Nordlünerner Straße, die Angaben zu den beiden etwa 25 bis 30 Jahre alten und ungefähr 160 cm großen Frauen machen können: Sie werden laut Polizeibericht als „reisende Ausländerinnen“ beschrieben.

Gibt es weitere Personen, die ihnen möglicherweise Zutritt gewährt haben? Hinweise bitte an die Polizei in Unna unter der Rufnummer 02303 921 3120 oder 921 0.

Kommentare (1)

Kommentieren