Rundblick-Unna » Raubversuch auf Spielhalle – Täter trug Karnevalsmaske und schoss

Raubversuch auf Spielhalle – Täter trug Karnevalsmaske und schoss

Der Täter trug eine weiße Karnevalsmaske und eine schwarze Pistole – und mit dieser drohte er nicht nur, sondern schoss. Schon der dritte bewaffnete Übergriff in Fröndenberg in nur drei Wochen – diesmal traf es eine Spielhalle an der Westicker Straße, und zwar heute früh (Mittwoch) um 1 Uhr.

Die 40-jährige Angestellte, meldete die Kreispolizei Unna soeben, war gerade dabei, die Tür der Spielhalle zu verschließen. Da trat plötzlich ein maskierter, bewaffneter Mann neben sie und forderte sie auf, zusammen mit ihm in die Spielhalle zurückzugehen gehen und das Geld herauszugeben. Die folgende Szene verlief in Wildwestmanier: Die Angestellte eilte hinter den Tresen und versteckte sich dort, worauf der Täter seine Waffe auf ein Regal richtete – und abdrückte. Beim Schuss ging ein Glas zu Bruch. Als sich daraufhin durchdringend heulend die Alarmanlage einschaltete, gab der Räuber auf und flüchtete ohne Beute – er verschwand zu Fuß in die Nacht, Richtung Ostmarkstraße.

Der Unbekannte wird wie folgt beschrieben: etwa 25 bis 30 Jahre alt; bekleidet mit schwarzem Kapuzenpullover und Jeanshose mit schwarzem Gürtel; sprach akzentfreies Deutsch. Beim Überfall war mit einer weißen Karnevalsmaske maskiert (nach Art der hier abgebildeten) und bedrohte die Angestellte mit einer schwarzen Pistole.

Ebenfalls mit einer schwarzen Pistole (und zusätzlich mit einem Messer) war der Räuber bewaffnet, der am 26. September um 19.55 Uhr die Bäckereifiliale Niehaves gegenüber dem Lidl an der Wilhelm-Feuerhake-Straße überfiel und in einem Taxi nach Dortmund flüchtete – bisher fehlt von ihm jede Spur, er erbeutete einen niedrigen dreistelligen Betrag.  Am vergangenen Montag (6. Oktober) geschah ein weiterer bewaffneter Raubüberfall auf einen Kiosk an der Graf-von-Galen-Straße: Doch die Kioskangestellte wehrte sich erbittert, indem sie laut um Hilfe schrie und den Täter dabei mit Lebensmitteln bewarf. Dieser gab im Tumult auf und flüchtete. Zusammen mit zwei weiteren – einschlägig polizeibekannten –  Kumpanen konnte er allerdings wenig später im Rahmen der Nahbereichsfahndung am Golfplatz Unna-Fröndenberg (Schwarzer Weg) angetroffen werden.

Hinweise auf den jüngsten Überfall und natürlich auch auf den Bäckerei-Räuber bitte an die Polizei in Unna unter der Rufnummer 02303 921 3120 oder 921 0.

Kommentieren