Rundblick-Unna » Raubversuch am Mittag in Lünen – Zeuge spurtet Täter nach – Täter wie Opfer werden gesucht

Raubversuch am Mittag in Lünen – Zeuge spurtet Täter nach – Täter wie Opfer werden gesucht

Zurück blieb nur der Zeuge, ein entschlossener, gut trainierter Lüner. Dieser verfolgte am Dienstag (18.7.) mittags in Lünen einen frechen Handtaschenräuber, verlor ihn aber aus den Augen. Jetzt sucht die Polizei weitere Zeugen sowie das Diebstahlopfer. Denn sie traf vor Ort nur auf den aufmerksamen Zeugen.

Dieser, ein 47-jährige Lüner, radelte am Dienstagmittag kurz nach 13 Uhr auf der Graf-Adolf-Straße, als er auf Höhe der Lippebrücke eine Radlerin sah, die auf dem westlichen Gehweg der Straße in dieselbe Richtung fuhr. Dahinter rannte ein Mann, der versuchte, die Handtasche der Frau aus dem Fahrradkorb zu ziehen. Wohlgemerkt: Es war heller Mittag.

Der Diebstahl misslang, da die Tasche am Sattel befestigt war. Als die Radfahrerin das Ganze bemerkte, stoppte sie ihre Fahrt und schrie den Fremden an. Gleichzeitig rief der 47-jährige Zeuge ihr zu, dass er die Polizei rufen werde. Anschließend folgte er dem nun Flüchtenden, verlor ihn im Bereich der Bäckerstraße jedoch aus den Augen.

Vor Ort trafen die Beamten dann auf den aufmerksamen Lüner.

Die Polizei sucht jetzt das Opfer wie den Täter: Die Frau soll etwa 50 Jahre alt sein, längere blonde Haare haben und während der Tat ein rotes T-Shirt getragen haben. Der Tatverdächtige wird wie folgt beschrieben: etwa 20 Jahre alt, etwa 190 cm groß, dunkle Haare, sehr schlanke Statur, bekleidet mit einer kurzen blauen Jeanshose sowie einem beigefarbenen T-Shirt.

Zeugen und insbesondere die betroffene Frau melden sich bitte bei der Kriminalwache in Dortmund unter 0231-132-7441.

Kommentieren