Rundblick-Unna » Raubopfer in Graben gestoßen, geschlagen, getreten – Täter fliehen in schwarzem Golf

Raubopfer in Graben gestoßen, geschlagen, getreten – Täter fliehen in schwarzem Golf

Das Opfer lag schon im Straßengraben und wurde weiter geschlagen und getreten. Ein weiterer eiskalter Raubüberfall, passiert am Wochenende in Dortmund-Scharnhorst.

Ein 34-Jähriger aus Rheda-Wiedenbrück ging gegen 15.50 Uhr am Freitag auf der Friedrich-Hölscher-Straße in Richtung Rüschebrinkstraße. In Höhe des Hundeplatzes kam ihm ein schwarzer Golf entgegen. Zwei Männer stiegen aus und forderten den Rucksack des 34-Jährigen.

Noch bevor dieser reagieren konnte, schlug einer der beiden ihm ins Gesicht. Das Duo stieß den Mann in einen Graben und schlug sowie trat weiter auf ihn ein. Anschließend entrissen die Täter ihm den Rucksack und fuhren in dem schwarzen Golf davon. Dieser soll ein Kennzeichen mit Ortskennung aus Euskirchen gehabt haben.

Der 34-Jährige erlitt Verletzungen. In dem entwendeten Rucksack sollen sich Elektroartikel und Lebensmittel befunden haben.

Laut Zeugenaussagen waren beide Gewalttäter etwa 175 cm groß, 25 bis 30 Jahre alt und hatten dunkle bis schwarze Haare. Sie sollen jeweils eine Jeans getragen haben und südländischer Herkunft gewesen sein.

Zeugen melden sich bitte bei der Kriminalwache in Dortmund unter 0231-132-7441

Kommentare (17)

Kommentieren