Rundblick-Unna » Rapper löst in Dortmund SEK-Einsatz aus

Rapper löst in Dortmund SEK-Einsatz aus

Der hatte Nerven. Einen Tag nach dem Sprengstoffanschlag auf den BVB-Mannschaftsbus und während am Stadion ein Polizeigroßaufgebot das Champions League Spiel sicherte, fuhr gestern Abend ein Rapper mit einer täuschend echt aussehenden Waffe durch die Dortmunder Innenstadt.

Der Musiker drehte ein Musikvideo. Nur – das wusste zunächst keiner.

Wie der Sender 91,2 berichtet, löste die Waffenattrappe bei Passanten Angst und Schrecken aus. Die Polizei ging mit einem Sondereinsatzkommando gegen den Musikus vor und zog ihn im Brückstraßenviertel aus dem Verkehr.

Er bekommt nun eine Anzeige wegen Verstoßes gegen das Waffengesetz

Kommentare (2)

  • Markus Antonius

    |

    Eigentlich ein Kandidat für den Darwin Award. In den USA hätte es auch geklappt.

    Antworten

  • Helmut Brune

    |

    Der hat die Intelligenz mit dem Schaumlöffel zu sich genommen. Das Beste ist vorbei gegangen.

    Antworten

Kommentieren