Rundblick-Unna » Rammstein-Einschlag unüberhörbar: Heldmaschine lässt es krachen

Rammstein-Einschlag unüberhörbar: Heldmaschine lässt es krachen

Hammerharte Maschinenbeats: Mit „Heldmaschine“ gibt´s am Donnerstagabend im Kühlschiff deftig was auf die Ohren. Die Jungs starteten  zunächst als reine Rammstein-Tributeband „Völkerball“, die auch das Kühlschiff zweimal bis zum Bersten füllte und genial abrockte.  Parallel dazu begaben sich die Musiker schon vor vier Jahren aber auf den Weg der musikalischen Eigenständigkeit.

Noch als Völkerball veröffentlichten sie ihr erstes eigenes Album «Weichen + Zunder» und in der Folge stieg ihre Beliebtheit derartig an, dass ein separater Bandname für die eigene Musik dringend nötig wurde. Seit 2014, zum zweiten eigenen Album der Band, heißt es nur noch „Heldmaschine“.

Die Nähe zu Rammstein ist auch heute nicht zu übersehen (und vor allem nicht zu überhören),  aber Heldmaschine gelingt es hervorragend, eigene Elemente in ihre Musik einfließen zu lassen. Knallharte Maschinenbeats gepaart mit rauen elektronischen Klängen sorgen für einen brachialen Sound, die Licht- und Bühneneffekte sind sehenswert.

Heldmaschine: Neue Deutsche Härte, 23. 4. ab 20 Uhr im Kühlschiff der Lindenbrauerei Unna; Karten im VVK (plus Gebühr) 15 Euro, an der Abendkasse 18 Euro (laut Lindenbrauerei-Homepage).

Kommentare (4)

Kommentieren