Rundblick-Unna » Räuberische Erpressung am Geldautomaten: Täter flüchtet mit vierstelligem Betrag – Wer kennt ihn?

Räuberische Erpressung am Geldautomaten: Täter flüchtet mit vierstelligem Betrag – Wer kennt ihn?

Mal eine verschärfte Variante des Geldkartenbetrugs – nicht „nur“ kombiniert mit einfachem Diebstahl, sondern in Form von räuberischer Erpressung. Dieser Mann (im Bild links) wird gesucht. Er hat am Dienstagmorgen an der Kampstraße in Dortmund einen vierstelligen Geldbetrag von seinem Opfer erpresst.

Räuber Kampstraße

Die betroffene Frau, eine 56jährige Dortmunderin, war um 7.20 Uhr dabei, an einem Geldautomaten der Commerzbank Geld abzuheben. Plötzlich wurde sie von dem Unbekannten bedroht. Der Täter stellte sich dicht neben sie, gab vor, ein Messer zu haben und forderte die eingeschüchterte Frau auf, einen vierstelligen Bargeld Betrag abzuheben. Sie tat es und übergab das Geld dem Räuber, der über die Wallstraße in Richtung Norden flüchtete.

Er wird als circa 35-40 Jahre alt, ungefähr 180-185 cm groß und von schlanker Statur beschrieben. Zur Tatzeit trug er eine Trainingsjacke mit abgesetzten grauen Ärmeln, einer grünen Weste und einer hellgrauen Jogginghose. Auf dem Kopf hatte er eine dunkelblaue Strickmütze.

Die Polizei sucht Hinweisgeber! Haben Sie zur Tatzeit an der Tatörtlichkeit verdächtige Personen wahrgenommen oder kennen sie den Aufenthaltsort oder die Identität des Täters? Zeugen melden sich bitte beim Kriminaldauerdienst unter 0231-132-7441.

 

Kommentieren