Rundblick-Unna » Räuber mit „Call of Duty“-Kopftuch überfällt mit Küchenmesser Spielhalle in Lippstadt

Räuber mit „Call of Duty“-Kopftuch überfällt mit Küchenmesser Spielhalle in Lippstadt

Mit einem langen, schmalen Küchenmesser bewaffnet hat Dienstagfrüh ein Räuber mit einem auffälligen Kopftuch eine Spielhalle in Lippstadt ausgeraubt.

Gegen 00:30 Uhr betrat der Täter die Spielhalle an der Erwitter Straße durch die südöstliche Eingangstür. Er bedrohte den 20-jährigen Mitarbeiter mit einem Messer und zwang ihn, die Kasse zu öffnen, raffte dann das Geld in eine schwarze Jutetasche und rannte durch die Eingangstür davon.

Die Spielhallenaufsicht informierte trotz des Schocks sofort per Mobiltelefon die Polizei. Eine sofortige Fahndung verlief dennoch negativ.

Beschreibung des Räubers: 20 bis 30 Jahre alt, 185 Zentimeter groß, sprach Deutsch ohne Akzent. Bekleidet war er mit einer dunklen Jeanshose, einem dunklen Sweater und maskiert mit einem auffälligen, dunklen Kopftuch mit mehreren bunten Farben, einem sogenannten Bandana, ähnlich wie bei dem Spiel „Call of duty“. Bei der Tatwaffe handelte es sich vermutlich um ein Küchenmesser mit einem schwarzen Griff und einer langen, schmalen Klinge.

Die Kriminalpolizei sucht Zeugen, die Hinweise auf den Täter oder den weiteren Fluchtweg geben können. Telefon: 02941-91000.

Kommentieren