Rundblick-Unna » Psychisch auffälliger Königsborner überfällt Bäckerei – Festnahme!

Psychisch auffälliger Königsborner überfällt Bäckerei – Festnahme!

Die Geschichte um den offenbar psychisch kranken Mann in Königsborn, der einen ganzen Unnaer Stadtteil in Angst und Schrecken versetzt, nimmt kein Ende.

Erst Mitte des Monats meldete der Rundblick, der Mann sei nach erneuten Problemen in die Psychiatrie eingewiesen worden. In dieser Woche jedoch häuften sich die Nachrichten unserer Leser, dass er wieder auf freiem Fuß sei und erneut Leute belästige und bedrohe.

Am heutigen Morgen meldete uns eine Königsbornerin, der Mann habe eine Bäckerei in der Wilhelminenstraße Straße überfallen und sei wieder in Gewahrsam: Der psychisch auffällige Mann sei in die Bäckerei gestürmt und habe einen Kaffee verlangt, den er aber nicht bezahlen wollte. Die Verkäuferin weigerte sich, ihm den Kaffee zu geben, worauf der Mann ausrastete und die Frau angriff. Einer unbestätigten Quelle zufolge, hatte er ein Messer dabei. Passanten griffen ein und halfen der Angestellten. Der Mann wurde festgenommen.

Die Polizei bestätigte den Vorfall unserer Redaktion gegenüber, auch, dass es eine Festnahme gegeben habe. Mehr könne man aber zu diesem Zeitpunkt noch nicht sagen, da die Ermittlungen noch nicht abgeschlossen sind.

Die junge Frau aus dem Unnaer Norden ist bestürzt, dass der Mann – obwohl er schon mehrfach nicht nur durch verbale, sondern auch körperliche Angriffe auffällig war – immer wieder auf freien Fuß kommt. „Unsere Kinder gehen hier zur Schule, die ganze Nachbarschaft hat Angst vor dem Mann. Es hört nicht auf, immer wieder kommt er raus – worauf wartet man? Was muss denn noch passieren?“

Der aggressive Mann – wir berichteten –  griff bereits zahlreiche Königsborner an. Für die Staatsanwaltschaft scheint jedoch noch nicht genug passiert zu sein, immer wieder lässt man ihn frei.

Die Königsbornerin überlegt nun, mit ihren Nachbarn eine Unterschriftensammlung ins Leben zu rufen, denn der Mann verbreitet Angst und Schrecken. „Ich bitte jeden, der von dem Mann belästigt oder angegriffen wird, die Polizei zu rufen und ihn anzuzeigen! So geht es nicht weiter!“

Kommentare (7)

  • Micha

    |

    Welcher Arzt gab die positive Prognose zur Entlassung? Solch eine Entscheidung kann man nicht nach vollziehen!

    Antworten

  • Melli

    |

    Und ich dachte das Thema sei erst mal erledigt aber nein es wird ja nur noch schlimmer mit dem 👹👹

    Antworten

    • Redaktion Rundblick-Unna.de

      |

      Wir sind auch ziemlich fassungslos – vor allem über diese akute Eskalation! Wir bleiben dran!

      Antworten

  • Melly

    |

    Unglaublich. Ich trau mich nicht mehr alleine mit dem Hund raus. Sprach heute morgen mit einer Frau darüber. Wie soll das nur weiter gehen. Ich habe auch Angst um meine Kinder. Man kann sie ja gar nicht mehr alleine raus gehen lassen.

    Antworten

  • Mecki

    |

    Dieser M******* hat einen Tag vorher meine Mutter, die an einer Tankstelle arbeitet bedroht und heute sogar meiner Schwester die Windschutzscheibe am Auto eingeschlagen haben. Dann sagt mir mein Sohn auch noch auf dem Weg zur Schule von diesem B****** verfolgt und verängstigt worden zu sein. Hat so ein Unmensch einen Freifahrtsschein für alles oder was?

    Antworten

  • Mensch

    |

    Man stelle sich mal vor, der gerät an den falschen und wird totgeschlagen …dann möchte ich gerne die Stellungnahme der Staatsanwaltschaft hören! Der gehört nicht nur wegen Gefährdung der Allgemeinheit so schnell wie möglich in eine geschlossene Abteilung einer Landesklinik, sondern auch, damit er nicht selbst Opfer wird!

    Antworten

  • MR

    |

    Ich hoffe alle genannten Schaden sind unverzüglich zur Anzeige gebracht wurden! Rechtsanwalt nehmen und Schadensersatz beim Staatsanwalt einklagen!

    Antworten

Kommentieren