Rundblick-Unna » Polizisten beleidigt und nicht vor Gericht erschienen: Mitglied der Schalker Ultras wandert in U-Haft

Polizisten beleidigt und nicht vor Gericht erschienen: Mitglied der Schalker Ultras wandert in U-Haft

Vom Flieger aus Mazedonien wanderte ein Angehöriger der Gelsenkirchener Ultras auf direktem Wege hinter Gitter.

Der 28 Jährige war morgens mit einem Flug aus Skopje (Mazedonien) am Dortmunder Flughafen angekommen und wollte einreisen. Bundespolizisten überprüften ihn – um festzustellen, dass gegen den Passagier ein Haftbefehl des Gelsenkirchener Amtsgerichts vorlag. Grund: Fernbleiben von einer Hauptverhandlung. „Er gilt als Tatverdächtiger mehrerer Beleidigungen von Polizeibeamten„, erläutert die Bundespolizei.

Der uneinsichtige Gelsenkirchener bekam danach die volle Härte des Rechtssaats zu spüren: U-Haft, angeordnet vom zuständigen Dortmunder Amtsrichter.

Kommentare (12)

Kommentieren