Rundblick-Unna » Polizist bei Kontrolle angefahren: Flüchtiger (21) ohne Führerschein, Pkw nicht zugelassen

Polizist bei Kontrolle angefahren: Flüchtiger (21) ohne Führerschein, Pkw nicht zugelassen

Er fuhr rowdiehaft einen Polizisten auf einem Motorrad, der ihn kontrollieren wollte, und flüchtete mit seinem Pkw sodann in Richtung Fröndenberg. Wie berichtet, fahndete die Polizei am Dienstag nach einem Unfallflüchtigen, der sich auf der Stadtgrenze zwischen Menden und Fröndenberg wie oben beschrieben auf indiskutable Weise einer Kontrolle entzogen hatte.

Der angefahrene Polizist wurde bei der rüpelhaften Flucht verletzt, zum Glück nicht schwerwiegend. Die Polizei fand schnell den Pkw – verlassen an einer Straße abgestellt – sowie den Beifahrer. Am späten gestrigen Nachmittag hatte sie auch den unfallflüchtigen Fahrer ermittelt, er wurde in der Mendener Innenstadt gefasst.

Der Delinquent, ein 21jähriger Mendener,  besaß zur Unfallzeit keinen gültigen Führerschein, sein Wagen war weder zugelassen noch versichert. Das erklärt seine überstürzte Flucht, als der Polizist auf dem Motorrad ihn anhielt und überprüfen wollte – übrigens weil er nicht angeschnallt war, dumm also gelaufen für den jungen Mann.

Der 21Jährige muss sich wegen gefährlicher Körperverletzung und gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr verantworten. Wegen Verdunklungsgefahr erließ der zuständige Amtsrichter Haftbefehl, der gegen Auflagen außer Vollzug gesetzt wurde.

Kommentare (1)

  • Helmut Brune

    |

    Das wird wohl ein teurer Spass.

    Antworten

Kommentieren