Rundblick-Unna » Polizei sucht lügende Autofahrerin

Polizei sucht lügende Autofahrerin

Es klingt fast unglaublich: Ein Frau fährt einen 16-Jährigen an, will weiter fahren und belügt dann auch noch Zeugen. Das hat sich am Montag, 9. September, auf der Kleistraße in Massen ereignet.

Wie der Polizei erst am Mittwoch gemeldet wurde, war der Jugendliche gegen 7.20 Uhr auf dem Weg zur Bushaltestelle, als er über einen Zebrastreifen auf der Kleistraße lief. Dabei hat er offenbar nicht auf den Verkehr geachtet und wurde von einem Auto angefahren. Der Unnaer wurde durch die Luft geschleudert und zog sich eine blutende Verletzung zu, mittlerweile ist er im Krankenhaus.

Nach einer Schrecksekunde wollte er weiter zur Bushaltestelle gehen und die Fahrerin weiter fahren. Aufmerksame Zeugen haben sie daran gehindert. Die Unbekannte gab ihre Handynummer an und fuhr dann weiter.

So sieht die Unfallfahrerin aus

Wie die Polizei nun feststellen musste, hat die Frau die falsche Nummer angegeben und sucht nun weitere Zeugen: Sie soll etwa 40 Jahre alt sein und trägt braune, nackenlange Haare. Sie fuhr einen dunklen oder blauen Renault-Kleinwagen. Wer dieses Fahrzeug gegen 7.20 Uhr am Montag auf der Kleistraße gesehen hat, soll sich bei der Polizei unter 02303/921-3120 oder 921-0 melden.

Kommentieren