Rundblick-Unna » Polizei-Information: I.R.M.A. und das Autofahren im Alter

Polizei-Information: I.R.M.A. und das Autofahren im Alter

Am morgigen Freitag, dem 10. Februar 2017, wird die Polizei Dortmund mit einem Infostand auf dem Wochenmarkt in Lünen vertreten sein. Im Rahmen des Präventionsprojektes „I.R.M.A.“ (Informiert, Rüstig, Mobil und Aktiv) klären die Beamten Senioren und Seniorinnen in der Zeit von 9 Uhr bis 13 Uhr über die Gefahren im Straßenverkehr auf.

Steigende Zahl der Unfälle mit Senioren

Die Zahl der verunglückten Senioren ist in den vergangenen fünf Jahren gestiegen, eine Entwicklung, die der Polizei Sorgen macht und der sie entgegenwirken möchte.

Um im Ruhestand nicht den Anschluss zu verlieren, ist spielt die Mobilität eine wichtige Rolle. Das schleichende Nachlassen des Seh-, Hör- und Reaktionsvermögens kann jedoch zu Problemen – besonders im Straßenverkehr – führen. Auch wenn die allgemeine körperliche und geistige Leistungsfähigkeit eingeschränkt ist, entstehen Probleme, die den Senioren aber oft selbst gar nicht bewusst sind.

Die Verkehrssicherheitsberater der Polizei Dortmund laden daher alle Senioren und Seniorinnen aus Lünen ein, den Infostand auf dem Markt zu besuchen.

Kommentieren