Rundblick-Unna » Platz für die, die unerwünscht sind: Altpräses Buß stiftet „Bank für Unbefugte“

Platz für die, die unerwünscht sind: Altpräses Buß stiftet „Bank für Unbefugte“

Viele Menschen werden ausgegrenzt: Arbeitslose, Arme, Kranke, Menschen mit Behinderung und Flüchtlinge finden häufig keinen würdigen Platz in unserer Gesellschaft.

Platz sollen diese „Unerwünschten“ symbolisch jetzt finden: auf einer „Bank für Unbefugte“.

Bank für Unbefugte

Alfred Buß

Diese übergibt der Unnaer Pfarrer und frühere Präses Alfred Buß am heutigen Montag, 8. Juni, an Bürgermeister Werner Kolter. Der symbolische Akt für Mitmenschlichkeit und gegen Ausgrenzung findet m Rahmen des Poetry Slams im Schalander der Lindenbrauerei statt; gegen 21 Uhr.

Die weiße Holzbank, fahrbar wie eine Schubkarre gestaltet, soll als „Denk Mal“  auf dem Platz der Kulturen an der Lindenbrauerei starten und als Platz für Unbefugte im öffentlichen Raum auf Reise durch Unna gehen. Das mobile Möbelstück war das Abschiedsgeschenk der Ev. Kirche von Westfalen an Präses (Bischof) Alfred Buß,als er 2012 in den Ruhestand ging.

Den Poetry Slam moderiert der Slammer Sim Panse, sonst bekannt als Simeon Buß.

Kommentieren