Rundblick-Unna » „Platz da – ich komme…!!!“ – Irrfahrt im qualmenden kaputten Golf auf 3 Rädern über die A2

„Platz da – ich komme…!!!“ – Irrfahrt im qualmenden kaputten Golf auf 3 Rädern über die A2

Mitten auf der Autobahn wurde er festgenommen – Höllenfahrt zu Ende! Ein 32-jähriger Golffahrer hat am heutigen Freitagmorgen eine halsbrecherische Fahrt über die A2 hingelegt, dabei mehrere Crashs verursacht und einen Gutteil der Strecke im qualmenden Pkw auf nur noch 3 Reifen zurückgelegt. Seine Flucht des Mannes endete kurz vor der Anschlussstelle Hamm-Uentrop.

Hier die illustre Schilderung des Dortmunder Polizeisprechers Sven Schönberg:

Gegen 7:40 Uhr meldeten mehrere Zeugen zwischen den Autobahnkreuzen Dortmund-Nordost und dem Kamener Kreuz einen ziemlich übermotivierten Fahrzeugführer.

Im Baustellenbereich rammte er ohne Vorwarnung die vorausfahrenden Autos. Überließen die anderen Fahrer ihm nicht sofort die Spur, überholte er sie linksseitig! Richtig gelesen, zwischen der Leitplanke und dem Grünstreifen.

Nach jeder Kollision setzte der Mann seine rücksichtslose Fahrt mit deutlich überhöhter Geschwindigkeit fort. Ein Zeuge verfolgte den inzwischen stark beschädigten und qualmenden Pkw. Hinterher stellte sich auch heraus, warum das Auto derart qualmte. Der Pkw fuhr nur noch auf der Felge, der rechte Vorderreifen fehlte.

Kurz vor der Anschlussstelle Hamm-Uentrop war der Spuk beendet. Mitten auf der Autobahn nahmen die Beamten den Mann fest. Dazu musste die A 2 in Richtung Hannover für kurze Zeit gesperrt werden.

Dass die Fahrweise des Mannes an diesem Freitagmorgen „nur“ zu sieben, zum Teil stark beschädigten Pkw und einer leicht Verletzten aus Straelen führte, grenzt schon an ein Wunder.

Insgesamt legte der Mann bei seiner Irrfahrt durchs nordöstliche Ruhgebiet rund 40 km zurück.  Die Polizei schätzt den entstandenen Sachschaden auf rund 26.000 Euro.

drei reifen 2

Fotos: Feuerwehr Hamm-Uentrop

Kommentieren