Rundblick-Unna » Pkw schleudert auf Gehweg zu – Fußgänger rettet sich durch Sprung auf Motorhaube

Pkw schleudert auf Gehweg zu – Fußgänger rettet sich durch Sprung auf Motorhaube

Filmreifer Stunt: Durch einen beherzten Sprung auf die Motorhaube eines parkenden Wagens rettete sich am Samstagmittag in der Dortmunder Weststadt ein 39Jähriger geistesgegenwärtig vorm Überfahrenwerden.

Ein 60-jähriger Pkw-Fahrer verlor gegen 12.40 Uhr auf der Lindemannstraße kurz vor der Möllerbrücke offenbar die Kontrolle über sein Fahrzeug. Dadurch kam er nach rechts von der Fahrbahn ab, ramponierte drei geparkte Fahrzeuge. Der 39-jährige Fußgänger stand genau in diesem Moment auf dem Gehweg – er konnte dem Wagen des 60-Jährigen nur noch durch einen Sprung auf die Motorhaube eines der parkenden Autos ausweichen. Er entging so zwar einem Zusammenprall, verletzte sich bei der Aktion jedoch leicht.

Den entstandenen Sachschaden schätzt die Polizei auf ca. 14.000 Euro.

Kommentare (1)

Kommentieren