Rundblick-Unna » Pkw rutscht in Abhang: Suche mit Hubschraubern und Wärmebildkamera erforderlich

Pkw rutscht in Abhang: Suche mit Hubschraubern und Wärmebildkamera erforderlich

Das Auto stürzt einen Abhang herunter – und ist zunächst unauffindbar. Polizei und Feuerwehr mussten gestern an der Hohensyburg mit vereinten Kräften einen Großeinsatz starten, nachdem –  laut einem Notruf der Unfallfahrerin – um 14.15 Uhr im Bereich der Hohensyburg ein Auto in einen Abhang gerutscht war.

Eine erste Suche auf den kurvigen, steilen Straßen blieb erfolglos. Man fand keinen verunfallten Pkw. Also erhoben sich zunächst ein Rettungshubschrauber und dann noch zusätzlich ein Polizeihubschrauber mit Wärmebildkamera in die Luft. Erst durch die Zusammenarbeit aller Einsatzkräfte am Boden und in der Luft entdeckten Polizei und Feuerwehr schließlich den Pkw: Er hing ca. 500 Meter hinter der Abzweigung der Hengsteystraße von der Hohensyburgstraße an einem Abhang. Mehrere Meter von der Straße entfernt, schräg in Seitenlage.

Die 20-jährige Fahrerin aus Hagen war in ihrem Fahrzeug eingeklemmt. Die Feuerwehr musste sie befreien. Ein Rettungshubschrauber brachte sie anschließend in ein Krankenhaus. Die Frau hatte Glück und trug nur leichte Verletzungen davon.

Wie die Frau von der Straße geriet und an dem Abhang landete, ist derzeit noch unklar. An ihrem Pkw entstand ein Totalschaden.

Kommentieren