Rundblick-Unna » Pkw auf Bahnübergang von Zug erfasst – Senior (86) schwer verletzt

Pkw auf Bahnübergang von Zug erfasst – Senior (86) schwer verletzt

Beim Zusammenprall seines Pkw mit einem Güterzug ist heute Mittag ein 86-jähriger Ford-Fahrer schwer verletzt worden. Der Unfall passierte um 12 Uhr an einem unbeschrankten Bahnübergang in Hamm-Uentrop, Mühlenstraße.

Laut einer Zeugenaussage kam der Senior aus einer Seitenstraße gefahren und rollte in dem Moment über die Schienen, als der Lokführer mit dem rund 850 Tonnen schweren Zug auf den Bahnübergang zuratterte. Im Augenblick des Zusammenstoßes stand der Pkw mitten auf den Gleisen.

Die Lok krachte gegen den Ford des 86Jährigen, erfasste das Auto seitlich und schleifte es 20 Meter weit mit. Rettungskräfte befreiten den 86-Jährigen aus dem Fahrzeugwrack und brachten ihn zur stationären Versorgung in ein Krankenhaus.

Der 55-jährige Lokführer blieb bei dem eilig eingeleiteten Bremsmanöver unverletzt. Sein Zug konnte aus eigener Kraft weiterfahren. Der Ford Focus hingegen abgeschleppt. Es entstand ein Gesamtschaden von rund 8000 Euro.

Kommentare (5)

  • Jama To via Facebook

    |

    Es ist nicht nur auf Andreas Kreuz das so was passiert! Ist immer wieder zu beobachten wieviel Autofahrer auch bei Klingeln am Bahnübergang eher die Rampe runter geht noch Gas geben! Dann wundern sich wen so was passiert! Alle sind bei Verkehr verpflichtet zum aufpassen! Zug kann nicht so einfach stehen bleiben! Wir Fußgänger, Fahrradfahrer, Motorradfahrer und Autofahrer können!

    Antworten

  • Babs Tecklenborg via Facebook

    |

    Sorry, aber ich sag nur 86!

    Antworten

  • Patrick Tecky via Facebook

    |

    Keine Ampel?

    Antworten

Kommentieren