Rundblick-Unna » Piraten informieren über Privatsphäre

Piraten informieren über Privatsphäre

Am Samstag, 1. Februar, ist der internationale Tag der Privatsphäre. Die Piraten aus Unna wollen am Samstag zwischen 10 und 14 Uhr über das Recht auf Privatsphäre informieren.

Privatsphäre ist das Recht, selbst darüber zu entscheiden, was man anderen gegenüber von sich preisgeben will. Das Recht, selbst eine Linie zu ziehen, wenn es darum geht, sein Leben mit all seinen Gewohnheiten, Höhen und Tiefen, Gedanken, Gefühlen und Handlungen offen zu legen. Das Recht zu sagen: „Es reicht. Das ist privat. Das geht nur mich etwas an.“ Aus diesem Grund hängen wir Gardinen vor die Fenster, kleben unsere Briefe zu oder erzählen nicht jedem Fremden auf der Straße von einem Problem, das wir gerade haben und warum wir jetzt dieses oder jenes Medikament nehmen müssen.

Nie war die Privatsphäre der Bürger stärker bedroht als heute. Seit Jahren werden, im Rahmen sogenannter Anti-Terror-Gesetze, Bürger, nicht nur in den USA, sondern auch in Deutschland, bespitzelt, überwacht und in allen Lebensbereichen ausgeforscht. Die Liste der Überwachungsprogramme und Dateien ist lang, die der Pläne und Wünsche der Sicherheitsbehörden und Geheimdienste noch viel länger. Auch private Firmen wie z.B. Amazon und Google, aber auch viele andere, sind nicht besonders zurückhaltend, wenn es darum geht Daten über ihre Kunden und Nutzer zu sammeln und auszuwerten.

Mitglieder der Piratenpartei im Kreis Unna wollen an diesem Tag an Infoständen in den Fußgängerzonen in Lünen und Unna mit den Bürgern über das Recht auf Privatsphäre diskutieren. Den Infostand der Piraten Unna findet man in der Zeit von 10 Uhr bis 14 Uhr in der Bahnhofstraße in der Höhe von S. Olivier

Kommentieren