Rundblick-Unna » „Pflasterreiniger“ zocken 90Jährige ab

„Pflasterreiniger“ zocken 90Jährige ab

Niederträchtige Seniorenbetrüger (er-)finden immer wieder neue Maschen, um gutgläubige Ältere um ihr Erspartes zu bringen. Diese Kriminellen hier gaben sich als Pflasterreiniger aus. Sie suchten am Freitagnachmittag offenbar gezielt ihr Opfer aus – eine alte Dame, 90 Jahre alt, die in einem Einfamilienhauses in Hamm-Uentrop wohnt.

Vor ihrer Haustür standen nun also gegen 14 Uhr drei Männer und boten ihr an, ihre Garagenzufahrt zu reinigen. Die Rentnerin? Willigte ein, das Angebot klang gut. Sie übergab den vermeintlichen Pflasterreinigern die an der Haustür vereinbarten 50 Euro, und die Männer begannen mit ihrer Arbeit.

Nachdem sie einen kleinen Teil des Pflasters gesäubert hatten, brachen sie ihre Aktion jedoch ab – und forderten: weitere 350 Euro. Dies lehnte die Seniorin zum Glück empört ab. Woraufhin die Männer in einen blauen Renault Kangoo mit Dortmunder Kennzeichen stiegen und flohen. Natürlich ohne der 90Jährigen zuvor ihre 50 Euro zurückgegeben zu haben…

Alle drei hatten ein südländisches Aussehen und sprachen gut Deutsch. Einer war zirka 30 bis 35 Jahre alt, die anderen beiden zirka Mitte 40 und dick. Alle trugen Blaumänner.

Kommentare (1)

  • Stefan Werner

    |

    Sprachlich hat hier die Integration scheinbar schon ganz gut geklappt, nur mit der Arbeitseinstellung hapert es bei den dreien noch etwas!

    Antworten

Kommentieren