Rundblick-Unna » Pedalritter fressen Kilometer für Unna

Pedalritter fressen Kilometer für Unna

Das Stahlross gesattelt und dem Drahtesel die Sporen gegeben: Vom 3. bis 23.
Mai sammeln fleißige Pedalritter bei der Aktion „Stadtradeln“ Kilometer. Unna wirft sich dabei in den Wettbewerb mit anderen Kommunen. Ziel der Aktion: Möglichst viele Menschen sollen das Fahrrad als Alltags-Verkehrsmittel erkennen und es nicht nur dazu nutzen, am Sonntag mal gemütlich über die Feldwege zu zockeln. Die Stadt oder Gemeinde mit den meisten Teilnehmern und der höchsten Kilometerzahl gewinnt. Klar, dass auch Fraktionsmitglieder der SPD mit für die gute Sache aufs Radl steigen.
Los geht´s mit dem Stadtradeln am 3. Mai beim Unnaer Drahteselmarkt – in diesem Jahr übrigens die 25. Auflage, bedeutet Silberjubiläum. Alle Fahrten zählen, die bis zum 23.Mai mit dem Fahrrad zurück gelegt wurden, egal ob zum Einkaufen oder sportiv per Mountain-Biking durch den Wald. Buchstäblich jeder Kilometer macht den Kohl fetter und bringt Unna näher an den Sieg. Wie werden die angegebenen Kilometer kontrolliert, wird man sich fragen? – Gar nicht, insofern ist der sportive Wettstreit auch ein Wettbewerb der Ehrlichkeit. Zur Streckenmessung empfehlen sich Fahrradtachos oder Online-Kartenprogramme.

Teilnehmen darf jeder Unnaer, aber auch jeder Auswärtige, der in Unna arbeitet. Die Kreisstadt misst sich unter anderem mit Lünen, Dortmund und Hamm. Fürs Stadtradeln werden Teams aus mindestens zwei Teilnehmern gebildet, die nichts weiter miteinander zu tun haben müssen – nur dies: Sie fahren gern und häufig Fahrrad und strampeln Kilometer für den Stadtradel-Wettbewerb. Unter anderem gibt´s ein neues Fahrrad zu gewinnen. Anmeldung über www.stadtradeln.de. (sia)

Kommentieren