Rundblick-Unna » Open-Air-„Rudelgucken“ zum Pokalfinale auf dem Breitenbachgelände

Open-Air-„Rudelgucken“ zum Pokalfinale auf dem Breitenbachgelände

DFB-Pokalfinale zwischen Borussia Dortmund und dem VFB Wolfsburg: Da kann, wer möchte, am Samstag (30. Mai) ein abendfüllendes Rudelgucken draus machen.

Eine LED-Riesenleinwand wird dazu auf dem Breitenbachgelände am Hellweg 31 aufgebaut, und zwar zwischen Neuer Waschkaue (Cocktail Lounge) und Neuer Schmiede (Restaurant Lounge). Das große Fußballfest-Open-Air Public-Viewing startet dort bereits ab 18.30 Uhr (Anpfiff: 20 Uhr).

„Wir werden den Parkplatz in einen fantastischen Eventbereich verwandeln“, verspricht das Orga-Team der Waschkaue und der Schmiede. Bei Barbecue und Bier können die schwarzgelben Anhänger das Endspiel in Berlin live auf der Großleinwand verfolgen, mit Kloppos Jungs mitfiebern, mitzittern, mitschreien und jubeln (hoffentlich) über viele Tore – und am lautesten natürlich über das Siegertor.

Auch vor der Leinwand in der Lindenbrauerei darf natürlich mitgebrüllt und gefeiert werden. Das Finale wird hier ebenfalls ab 20 Uhr live übertragen.

Wer´s gern aber ein paar Nummern größer hätte: Das größte Public Viewing spielt sich am Samstag natürlich in der Dortmunder Innenstadt ab. Auf Friedensplatz, Hansaplatz und vor der Reinoldikirche können insgesamt 27.000 Fans das letzte Spiel des BVB mit Jürgen Klopp als Trainer auf Großleinwänden sehen. Der Eintritt ist frei.  1300 Fans passen ins FZW (Freizeitzentrum West) an der Ritterstraße 20, auch hier bei freiem Eintritt. Ausverkauft ist das Mega-Rudelgucken in der Westfalenhalle.

Kommentare (5)

Kommentieren