Rundblick-Unna » Onkologie-Café öffnet am 21. Januar

Onkologie-Café öffnet am 21. Januar

Martina Meier-Reinders, Psycho-Onkologin im Katharinen-Hospital Unna ist am Dienstag, 21. Januar, zu Gast im Onkologie-Café. Beginn ist um 17 Uhr im Forum des Katharinen-Hospitals, Mozartstraße 26.

Eine Krebserkrankung hat Auswirkungen auf die Gedanken und Gefühle der Betroffenen und der Angehörigen. Die Psychoonkologie leistet Unterstützung bei psychischen und sozialen Belastungen. Wie die Psychoonkologin dies tut, stellt sie am 21. Januar vor.

Bündnis gegen Krebs informiert

Onkologische Erkrankungen sind eine existentielle Bedrohung und erschüttern die betroffenen Menschen, ihre Angehörigen und das Umfeld. Das Bündnis „Gemeinsam gegen Krebs“ informiert, fördert den Kontakt und den Austausch zwischen Erkrankten, Angehörigen, den komplementär und schulmedizinisch arbeitenden MedizinerInnen und TherapeutInnen sowie weiteren Fachkräften. Ziel dabei ist es, die Ressourcen von Krebserkrankten und Angehörigen zu stärken, die Vielschichtigkeit des Themas zu reflektieren und die Stärken der unterschiedlichen Fachrichtungen zu nutzen.

Seit 2009 führt das Bündnis „Gemeinsam gegen Krebs“ jährlich Aktionen, Vorträge, Talkrunden und Präsentationen durch. Das Onkologie-Cafe ist ein thematischer Treffpunkt mit Informations- und Austauschmöglichkeit und wird seit Herbst 2013 von zahlreichen betroffenen und interessierten Menschen besucht.

Das Bündnis „Gemeinsam gegen Krebs“ besteht aus Betroffenen, Einzelpersonen, Therapeuten/innen und folgenden Einrichtungen: Ärztevereinigung „Mein Gesundheitsnetz“, K.I.S.S. und Fachbereich Gesundheit und Verbraucherschutz des Kreises Unna, Frauenselbsthilfe nach Krebs, Evangelisches Krankenhaus, Katharinenhospital, Ambulanter Hospizdienst, Forum Generationen Unna
und Volkshochschule Unna Fröndenberg Holzwickede.

Brigitte Schubert
VHS-Studienbereichsleiterin
Tel. 02303/103-732 od.
brigitte.schubert@stadt-unna.de
www.vhs-zib.de

Kommentieren