Rundblick-Unna » Noch bis Freitag anmelden: Workshop „Liebe allein genügt nicht“

Noch bis Freitag anmelden: Workshop „Liebe allein genügt nicht“

Erste Hilfe bei Erziehungsproblemen.

„NEIN! DAS MACH ICH NICHT, BLÖDE PUPSMAMA!“ Und das ist ja noch harmlos! Machtkämpfe und Wutanfälle – wenn der Nachwuchs außer Kontrolle gerät liegt das nicht unbedingt daran, dass die Eltern schwach, überfordert oder einfach schlecht sind. Oft ist es gar nicht so einfach, die eigenen Fehler zu erkennen – und niemand von uns macht alles richtig! Vielleicht ist es ja nur ein kleiner Kommunikationsfehler, der einen Rattenschwanz an Problemen nach sich zieht und leicht behoben werden kann, wenn man ihn denn erkennt.

Kinder brauchen mehr als Liebe

Der autoritäre Erziehungsstil ist out. Laissez Faire funktioniert auch nicht. „Wie mache ich es denn jetzt richtig?“, fragen sich viele Eltern. Wie viele Regeln braucht mein Kind, damit es sich trotzdem noch frei entfalten kann? Wie vermeide ich Machtkämpfe und Dauerdiskussionen? Was hilft bei Wutausbrüchen?

Der Diplom-Sozialpädagoge und Familientherapeut Achim Schad zeigt interessierten Eltern Verhaltensweisen und Grundeinstellungen, um die Kinder zu begleiten, zu leiten und zu stärken, ohne ihre Entfaltung zu behindern. Wie man Kindern Sicherheit und Orientierung gibt, Teufelskreise verhindert und aus den Fugen geratene Strukturen identifiziert und geradebiegen kann – all das wird im Workshop vermittelt.

Noch bis zum 24.02. anmelden

Die Elternschule des Katharinen-Hospitals Unna bietet das Seminar mit dem Titel „Liebe allein genügt nicht“ an zwei Donnerstagen im März, jeweils von 19:30 bis 22:00 Uhr, an.

Termin:                9. Und 16. März 2017

Ort:                       Forum Mozartstraße, Mozartstraße 26, Unna

Kosten:                60 Euro/Teilnehmer, 90 Euro/Paar

 

Achtung! Anmeldung bis zum 24.02.2017 erforderlich unter 02303 – 100-2848 oder elternschule@katharinen-hospital.de!

Kommentieren