Rundblick-Unna » Nicht nur studieren – fernsehen, chillen, wohlfühlen am Hochschulcampus Unna

Nicht nur studieren – fernsehen, chillen, wohlfühlen am Hochschulcampus Unna

Fernsehen, Dart spielen, kickern, chillen, abhängen. So angenehm kann das Studentenleben sein.  „Die Studierenden sollen bei uns nicht nur auf optimale Studienbedingungen treffen, sondern sich auch Wohlfühlen“, erklärt Christian Kunert (Bild), neuer Leiter des Campus Unna in der früheren Landesstelle Massen.

Und das Wohlfühlen dürfte den jungen Leuten in Zukunft noch leichter fallen, da derzeit die ersten baulichen Maßnahmen durchgeführt werden, um den Platz vor dem Verwaltungsgebäude am Wellersbergplatz großzügiger und natürlicher zu gestalten.

Fünf neue Studiengruppen, eine innovative Online-Bibliothek, neue Räumlichkeiten und vor allem ein neuer Campusleiter – über Stillstand können sich die Studierenden des Hochschulcampus derzeit nicht beklagen, auch ungeachtet der Diskussion um die Nutzung der Landesstelle wieder als Landesstelle – sprich dauerhaft für Flüchtlingsunterbringung.

Mit Christian Kunert, der seinen Dienst als Leiter des Campus offiziell zum Oktober angetreten hat, kommen viele Neuerungen an den Standort. Ein Highlight ist die e-book-Bibliothek: Per Link können die Studenten  innerhalb der Seminarangebote auf Texte zugreifen, im System Notizen machen und sich persönliche Verzeichnisse anlegen. Das soll das Lernen erleichtern und den fachlichen Hintergrund sichern.

Zusätzlich wurde für die Studis ein „Meet & Chill House“ mit Fernseh- und Leseraum sowie Dart und Kicker eingerichtet.

Kommentieren