Rundblick-Unna » Neunmal schlugen Einbrecher am Wochenende zu

Neunmal schlugen Einbrecher am Wochenende zu

Neun Einbrüche  am Wochenende, macht stastistisch genau einen pro Stadt und Gemeinde im Kreispolizeigebiet (Lünen zählt zu Dortmund). Die Tatorte ballten sich aber, Unna blieb diesmal verschont. Dafür gab es hier allerdings verschiedene Vandalimus-Aktionen (siehe gesonderte Berichterstattung).

Die gemeldeten Fälle in Kürze:

Fröndenberg (1): (separat gemeldet) Einbruch ins Juweliergeschäft Wiek, Alleestraße, Sonntagfrüh, Scheibe eingeschlagen und Schmuck aus der Auslage gestohlen. Die Einbrecher flüchten anschließend zu Fuß.

Schwerte (2): Einbruch in Mehrfamilienhaus, Samstagmittag, Ludwigstraße, Täter hebeln Tür zur Erdgeschosswohnung auf, Beute: bisher keine Angaben. Samstag auf Sonntag: Einbruch in  Fabrikhalle eines Kleineisenherstellers, Letmather Straße, Täter brechen Spinde auf, stehlen Werkzeuge und Arbeitsmaterialien.

Selm (1): Einbruch in Einfamilienhaus, Samstag- bis Sonntagnachmittag, Ulmenstraße. Beute: mindestens ein Fernseher.

Werne (3): Nachbarin überrascht Einbrecher, Samstagnacht, Goerdelerstraße: Die Zeugin bemerkt verdächtigen Lichtschein im Nachbarhaus und verständigte die Polizei. Die Täter sind über den Balkon gekommen. Beim Eintreffen der Polizei sind sie weg. – Zweiter Einbruch: Sonntag auf Montag, Einfamilienhauses an der Uhlandstraße, alle Räume sind durchwühlt, Beute: noch unbekannt. – Dritter Einbruch: Samstagmittag: Einbruch und Vandalismus in Sakristei in Stockum, siehe gesonderte Meldung.

Bönen (2): Firmeneinbruch, Freitagnachmittag bis Montagmorgen, Täter hebeln Rolltor einer Verpackungsfirma an der Robert-Bosch-Straße auf. Beute: Geldkassette mit Bargeld. Zweiter Einbruch: Sonntagnacht in Flierich, Einfamilienhaus, Beute: Silberbesteck und ein Laptop.

Kommentare (1)

Kommentieren