Rundblick-Unna » Neuer Thorwarth-Film: Das Warten hat (fast) ein Ende

Neuer Thorwarth-Film: Das Warten hat (fast) ein Ende

Wenn wir mal ehrlich sind: Wir warten schon viel zu lange auf einen neuen Film von Peter Thorwarth. Nach der Unna-Trilogie kam zwar noch „Die Welle, für die der Unnaer Kultfilm-Regisseur das Drehbuch geschrieben hat. Sein letzter Film, Goldene Zeiten, kam vor acht Jahren ins Kino. Aber jetzt hat das Warten (fast) ein Ende: Am 16. Januar 2014 kommt „Nicht mein Tag“ in die Kinos. Die Vorlage hat Stromberg-Erfinder Ralf Husmann geliefert, Thorwarth schrieb mit Bang-Boom-Bang-Co-Autor Stefan Holtz das Drehbuch und nahm auf dem Regie-Stuhl Platz. Ein kleiner Wehmutstropfen ist aber dabei: Unna ist wohl nicht im Streifen zu sehen – dafür die ein oder andere Verbeugung vor einem Kultstreifen:

Darum geht’s

Der erschreckend dünn gewordene Axel Stein spielt Till Reiners, einer dieser langweiligen Bankberater. Sein Job ist langweilig, seine Frau (Anna Maria Mühe) auch, selbst das kleinstädtische Leben nervt den Mann nur noch.

Und dann wird seine Bank überfallen.

Von Nappo (Moritz Bleibtreu). Der entführt Till Reiners und der Film wird zum Roadtrip – natürlich in einem Kultwagen mit Kultkennzeichen: DO-PE 69. Und in den kommenden 48 Stunden, in kinofreundliches Format gepresst, wächst auch der langweilige Bankangestellte über sich hinaus. Der Rest ist die Geschichte einer ungewöhnlichen Freundschaft und des schlimmsten Tages aller Zeiten…

Natürlich spielt Ralf Richter mit

Auf der Facebook-Seite zum Film tauchen immer mehr Videos auf. Und wer taucht im jüngsten Teaser auf: Ralf Richter. Tätowiert, Unterhemd und der Junge macht offenbar immer noch in Autos. Immer noch halblegal und die 50 Sekunden  lassen Kalle Grabowski fast wieder auferstehen.

Und noch ein bisschen Unna gibt´s im Film: Nele Kiper spielt Ina. Nele Kiper stand im Theater Narrenschiff auf der Bühne, hat unter anderem „Geschlossene Gesellschaft“ (2005) gespielt. Auch in Thorwarts letzten Film „Goldene Zeiten“ hatte die gebürtige Hannoveranerin eine kleine Rolle.

Das gibt es im Netz über den Film:

Kommentare (2)

Kommentieren