Rundblick-Unna » Neue Philharmonie spielt wieder weihnachtliche Weisen

Neue Philharmonie spielt wieder weihnachtliche Weisen

Es weihnachtet sehr mit klangvollen, beschwingten Weisen: Die größten Hits der klassischen Musikgeschichte im weihnachtlichen Ambiente erklingen am morgigen Freitag (19. 12.) ab 19 Uhr in der Unnaer Stadthalle.

Vieler Worte bedarf es dazu nicht, denn das „Große Weihnachtskonzert“ der Neuen Philharmonie Westfalen unter Leitung von Generalmusikdirektor Rasmus Baumann ist bereits Kult. Der Verein der Freunde und Förderer der Neuen Philharmonie Westfalen lädt herzlich ein und freut sich über einen vollen Saal.

Auszug aus dem Programm: 1. Peter I. Tschaikowsky Polonaise aus Oper „Eugen Onegin 2. Joseph Haydn Trompetenkonzert ES-Dur, 2. Satz (Solist: David Jarquin) 3. W. A. Mozart, Kleine Nachtmusik, 4. Satz 4. W. A. Mozart, Konzert für Klarinette A-Dur KV 622, 2. Satz, Adagio (Solistin: Kerstin Grötsch) 5. Michael van Ahlen, eine Weihnachtsgeschichte (Vorleser) 6. W. A. Mozart, Konzert für Klavier Nr. 21 E-Dur, KV 467, 2. Satz (Solist: Rasmus Baumann) 7. Ludwig van Beethoven, Für Elise, Klavierstück a-moll, (Solist: Rasmus Baumann) 8. Friedrich Smetana, Polka aus der Oper „Die verkaufte Braut“.

Tickets ab 28,90 € im I-Punkt im ZIB (02303/103777), an allen bekannten Proticket-Vorverkaufsstellen sowie im Internet unter www.proticket.de

Kommentieren