Rundblick-Unna » Neue Notfallbeschilderung in Mühlhausen-Uelzen führt Retter sofort zum richtigen Ort

Neue Notfallbeschilderung in Mühlhausen-Uelzen führt Retter sofort zum richtigen Ort

Dass beim Wandern, Spazierengehen, Radfahren unversehens mal was passiert: Das kann immer passieren. In Mühlhausen und Uelzen sind die Retter jetzt sofort am richtigen Ort. Neue Notfallbeschilderungen wurden Ende voriger Woche angebracht, die zur schnellen Rettung beitragen.

„Die auf den Schildern aufgebrachten dreistelligen Ziffern gelten für das Stadtgebiet Unna“, erläutert Paul Raupach, Ortsvorsteher im grünen Doppeldorf, die neue Beschilderung. „Die Ziffernfolge ist im Notfall der Rettungsleitstelle durchzugeben, ganz einfach per Notruf 112.“  Über GPS kann die Leitstelle anschließend rasch den Standort des Hilfe Suchenden orten und zielgenau die Rettungskräfte dorthin schicken.

In Koordination mit der Feuerwehr, der Kreisverwaltung Unna und Ortsvorsteher Raupach wurden fünf Meldepunkte im Bereich Mühlhausen-Uelzen festgelegt. „Drei davon befinden sich im Umfeld des  neu gestalteten Alleenradweges“, berichtet Paul Raupach. Diesen hat bekanntlich der Kreis Unna durchgehend asphaltiert ausgebaut, von Königsborn via Bönen-Lenningsen bis zur Stadtgrenze Hamm. Entsprechend trug der Kreis auch die Kosten für diese drei Notfallschilder.

Die restlichen beiden Schilder bezahlten der Heimatverein MühlhausenUelzen sowie die Firma Schneider, Niederlassung Unna.

Notfallbeschilderung Mühlhausen

Kommentare (2)

Kommentieren