Rundblick-Unna » Neue Ampelkreuzung auf B 233/Hochstraße in Kamen – nächste Etappe

Neue Ampelkreuzung auf B 233/Hochstraße in Kamen – nächste Etappe

Auf der B233 zwischen Unna und Kamen ist weiterhin Geduld erforderlich:  Die Großbaustelle an der Hochstraße geht in ihre nächste Runde.

Die Henry-Everling-Straße ist seit Freitag nun endlich wieder für den Verkehr freigegeben – sie war für den Bau der dortigen neuen Kreuzung wochenlang gesperrt. Jetzt wird die Großbaustelle auf der westlichen Seite der Straße fortgesetzt: Die Abfahrt Unnaer Straße von der Hochstraße aus ist gesperrt.

Daher können die Busse die Haltestellen „AWO“ und „Secondhand Kaufhaus DasDies“ nicht mehr anfahren. Für die Linien C23 und 186 Richtung Heeren ist eine Ersatzhaltestelle auf der Henry-Everling-Straße eingerichtet (Höhe  Shell Tankstelle), für die C22 Richtung Südkamen eine Ersatzhaltestelle an der Heerener -/Ecke Unnaer Straße.

Die Umbaumaßnahme an der viel befahrenen Verbindungsachse zwischen Kamen und Unna ist eine Gemeinschaftsaktion des Landesbetriebs Straßen.NRW und der Stadt Kamen. Mit 1,55 Mio. Euro wird sie veranschlagt. Lastwagen sollen künftig nicht mehr die B233-Auffahrt (Unnaer Straße) von Südkamen in Richtung Unna fahren. Denn die Anlieger leiden hier unter hohem Lärm. Die neue Ampelkreuzung  soll die Anbindung an das benachbarte Gewerbegebiet verbessern.

facebook logo

Nicky Müller Gestern staute es sich in beide richtungen.aufdass die ampelschaltungem angepasst werden.
Rundblick Unna Danke Nicky Müller, normalerweise werden die Ampelschaltungen bei neuen Sperrungen/Umleitungen in den ersten Tagen noch „optimiert“… hoffen wir das Beste!
Andrea Henschel Was eine irre Verkehrsführung. Linksabbieger bitte rechts einordnen, für geradeaus bitte links. Das Schild dazu ist der Kracher.
Rundblick Unna Linksabbieger rechts einordnen…? :-O Bitte mal dringend dieses Verkehrsschild fotografieren und uns schicken…!
Bine Darge Haben sehr Lange für die 1. Seite gebraucht
Rundblick Unna Gut 1,5 Monate länger als ursprünglich vom Landesbetrieb angekündigt, ja, Bine Darge. Vielleicht holen sie in der zweiten Etappe jetzt auf!
Steven Cook Da glaubt ihr doch wohl nicht im ernst dran.
Tanja Mathis-asllani Mittendrin gewesen auf dem Weg nach Ikea 🙈
Nicky Müller Wir auch😥
Steven Cook Der Clou ist ja wenn mehr als 2 LKW’s mit Anhänger an der Links Abbieger Spur Richtung Industrie Gebiet bei rot an der Ampel stehen, können die Autos die Richtung Kaufland möchten gar nicht weiter fahren weil deren Spur durch die LKW’s blockiert wird weil die Links Abbieger Spur viel zu kurz ist. Das wird ein Spaß😅🤣😂
Matthias Thomeh Sehr seltsam das Abbiegen aus Kamen in die Henry-E. Str….

Kommentare (4)

  • Silvia

    |

    Ich muß da morgens herfahren, um von Bergkamen aus auf die A1 nach Essen zu fahren. Für die 4 km von zuhause bis zur Autobahnauffahrt habe ich 25 Minuten gebraucht. Das kommt jetzt noch zusätzlich zu den anderen täglichen Staus dazu. Tolle Aussichten :-(
    Und diese Verkehrsführung ist wirklich der Hammer.

    Antworten

    • Redaktion Rundblick-Unna.de

      |

      Es muss gruselig sein, Silvia, darüber stöhnen massenhaft Betroffene auf Facebook…! Vielleicht geringer Trost, dass du in guter Gesellschaft bist… :-/ Trotzdem gute Fahrt!

      Antworten

  • Mike

    |

    Es ist eine Katastrophe, wenn man aus Unna nach Kamen fährt. Man steht in Höhe Kaufland gerne mal 15 Minuten, um diese paar Meter Strecke zu fahren bis nach den Ampeln! Die Probleme ergeben sich daraus, dass nach der großen Kaufland-Kreuzung die Spuren zusammengeführt werden, d.h. die auf der linken Spur müssen rechts rüber. Nach der Spurzusammenführung kommt direkt die Baustellenampel, für die Linksabbieger aus der Gegenrichtung etc. Aber das Dumme ist, die Ampeln Richtung Kamen sind überhaupt nicht aufeinander abgestimmt bzw. synchronisiert. Es wird andauernd von allen Seiten ein Haufen Fahrzeuge auf die zwei Spuren geschickt, die dann sofort auf eine Spur müssen und das vor einer Ampel, die zu häufig rot ist! Regelmäßig wird dadurch die Kreuzung blockiert, denn die Leute haben Höhe Kaufland grün und fahren natürlich drüber, aber vor ihnen ist ein absolutes Nadelöhr. Ich dachte, nach ein, zwei Wochen wird mal einer auf diesen Mist aufmerksam, aber es tut sich nix. Die Hauptverkehrsader muss doch Priorität haben, also die Hochstraße selber, warum soll man für die kreuzenden Fahrzeuge dauernd diese Ader abwürgen, verstehe ich nicht. Wenn, dann baut einen Kreisverkehr und nicht diese Lösung. Ich hoffe, wenn alles fertig ist, läuft das reibungsloser!

    Antworten

    • Redaktion Rundblick-Unna.de

      |

      Hallo Mike, Straßen.NRW hat die Ampelschaltung wohl in den ersten Tagen noch nach“optimiert“ – aber wir hören auch von anderen Lesern, dass das Optimum eher anders aussieht! Wenn alles fertig ist, wird man sehen…! Bis dahin wünschen wir dir einen langen Atem und geben offen zu, WIR fahren schon ohne Baustelle nur in zwingenden Notfällen dort her… :-/

      Antworten

Kommentieren