Rundblick-Unna » Neue Ampel wird schlicht übersehen: Täglich mehrere Beinahe-Unfälle am Schwerter Busbahnhof

Neue Ampel wird schlicht übersehen: Täglich mehrere Beinahe-Unfälle am Schwerter Busbahnhof

Stell dir vor, es gibt eine nagelneue schöne Ampel, und keiner beachtet sie. Offenbar sehen sie viele einfach nicht, die neue Lichtzeichenanlage am frisch sanierten Schwerter Busbahnhof. Die Polizei ist jedenfalls  alarmiert.

„Täglich beobachteen wir gleiche mehrere Beinaheunfälle am neuen Busbahnhof (wie auf dem beigefügten Foto zu sehen)“, schrieb uns die Schwerter Polizei heute Nachmittag. „In der vergangenen Woche wurde mit Eröffnung des Busbahnhofs eine neue Ampel an der Beckestraße in Betrieb genommen, die eine Vorrangschaltung für Linienbusse ermöglicht. Die neue Ampel wird jedoch von vielen Verkehrsteilnehmern offenbar schlichtweg übersehen. Sie konzentrieren sich ausschließlich auf die Ampel an der Kreuzung zur Bahnhofstraße.“

Dass die Vorampel für alles, was nicht Bus ist, Rot zeigt, damit Linienbusse die Möglichkeit haben, in die Beckestraße einzubiegen, übersehen sie dabei. Damit es hier nicht zu schweren Unfällen kommt, macht die Polizei auf die neue Ampel aufmerksam.

In den nächsten Tagen werden Polizeibeamte weitere Kontrollen am Busbahnhof vornehmen, um auf die neue Verkehrssituation aufmerksam zu machen. Die Stadt Schwerte ist über die Problematik in Kenntnis gesetzt und sagte eine unverzügliche Entschärfung der Verkehrssituation durch das Aufstellen von Hinweisschildern zu.

Kommentare (4)

  • Markus Berghoff via Facebook

    |

    Drei Ampeln auf 50 Meter… 👍👍 da Lob ich mir eine durchdachte Verkehrsplanung… 😠

    Antworten

  • M.B.

    |

    Sie sind doch synchronisiert.
    Ihre Aufgabe ist es, den Verkehrsfluß zu hemmen und die Abgasbelastung zu erhöhen, damit die Grenzwerte überschritten werden und tolle Plaketten verkauft werden könn…ach was schreibe ich da:
    Natürlich um den Verkehr zu beruhigen und zu entschleunigen.

    Antworten

Kommentieren