Rundblick-Unna » Nachbarn warnen: Junges Pärchen mit auffälligem Benehmen im EK-Viertel

Nachbarn warnen: Junges Pärchen mit auffälligem Benehmen im EK-Viertel

Anwohner im Bereich des Evangelischen Krankenhauses haben am Wochenende ein junges Paar beobachtet, das sich auf verdächtige Weise an Hauseingängen umschaute. „Möglicherweise ist die Befürchtung unnötig, aber besser Vorsicht als Nachsicht“, bittet eine Bewohnerin des EK-Viertels auch im Namen ihrer Nachbarn um Weitergabe ihrer Warnung.
Sie beobachtete am Sonntag aus ihrem Auto an der Vinckestraße heraus das auffällige Benehmen des unbekannten Pärchens. „Das Mädchen stiefelte schnurstracks in die Auffahrt unserer Nachbarn, die von unserer eigenen durch einen Zaun getrennt ist. Ich dachte, sie wollte unsere Nachbarn besuchen. Das Komische aber: Anstatt links zur Tür zu gehen, ging diese junge Frau nach rechts und schaute sich intensiv unsere Haustür an.“
Als die unbekannte Frau bemerkte, dass sie aus dem Auto vor dem Haus beobachtet wurde, sei sie schnell weggeeilt, zusammen mit einem jungen Mann, schildert die Anwohnerin. Mit „mehr als einem unguten Gefühl“ sei sie zur Unnaer Polizeiwache gefahren. „Dort wurde der Vorfall aufgenommen, und man versprach, dass man hier nun mal öfter präsent sein wolle.“ Denn nicht ausgeschlossen ist, dass die beiden Unbekannten die Grundstücke aufgrund Einbruchsabsichten ausgespäht haben.
Die junge Frau war zwischen 20 und 25 Jahre alt, ca. 1,70 m groß und sehr schlank / eher dünn, hatte dunkle mittellange Haare, trug eine dunkle dünne Jacke und eine Handtasche. Der junge Mann trug eine schwarze Jacke und eine schwarze Mütze. Die beiden wurden im EK-Viertel zuvor schon einmal gesehen und hätten sich ähnlich verdächtig verhalten, schildert unsere Leserin.
Also – einfach Augen auf und auf die Nachbargrundstücke ein bisschen mit aufpassen. Bei verdächtigen Beobachtungen die Polizei informieren.

Kommentieren