Rundblick-Unna » Mutige Zeugen stoppen rechte Pöbler

Mutige Zeugen stoppen rechte Pöbler

Ein Jugendlicher aus Unna hat am Sonntag eine Vietnamesin und ihren Sohn in Unna massivst beleidigt. Der Kamener war mit einer Gruppe in der S-Bahn aus Dortmund unterwegs, als sie auf die 61-Jährige und den 32-Jährigen trafen. Die Gruppe stieß fremdenfeindliche Beleidigungen aus und äfften die asiatische Sprache verächtlich nach. Selbst als Mutter und Sohn den Sitzplatz wechselten, folgten die Jugendlichen ihnen.

Als die Opfer den Zug verließen, ließen die Jugendlichen nicht von den Vietnamesen ab. Da nahm sich die erste Zeugin ein Herz und sprach die Gruppe an. Ein weiterer Mitfahrer stand ihr zur Seite. Aber erst als die Polizei anrückte, flüchteten die rechten Jugendlichen.

Drei Jungen und ein Mädchen waren schnell gefasst

Aber die Flucht half nichts, die Jugendlichen wurden gestellt. Die Täter waren drei 17-Jährige und ein 18-Jähriger aus Unna, Kamen, Holzwickede und Dortmund. Alle sind polizeibekannt, teilweise haben sie einiges auf dem Kerbholz. Sie wurden nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen an ihre Sorgeberechtigten übergeben.

Die Polizei möchte sich auch auf diesem Wege ausdrücklich für die Zivilcourage und das verantwortungsvolle Verhalten der Zeugin und des anderen Fahrgastes bedanken.

Die Ermittlungen des Staatsschutzes aus Dortmund dauern an. Insbesondere werden weitere Zeugen für die Vorfälle gesucht. Hinweise werden unter der Telefonnummer 0231/1327441 (Kriminalwache Dortmund) entgegen genommen.

Kommentare (2)

Kommentieren