Rundblick-Unna » MK: „Wasserableser“ klaut 90Jähriger alles Ersparte – und kassiert noch 74 Euro „Leistungsgebühr“

MK: „Wasserableser“ klaut 90Jähriger alles Ersparte – und kassiert noch 74 Euro „Leistungsgebühr“

Die Dreistigkeit dieses Trickdieb verschlägt den Atem: Er brachte eine alte Dame um ihr Erspartes und kassierte danach noch „Leistungsgebühr“!

Das Opfer, eine hochbetagte Iserlohnerin (90), ließ am Sonntagmittag arglos den verhängnisvollen Besucher in in ihre Wohnung. Der Mann behauptete, den Wasserzähler ablesen zu müssen – an einem Sonntagmittag. Die alte Dame schöpfte leider keinen Verdacht.

Sie ließ den vermeintlichen Wasserableser frei in ihren Räumen herumspazieren. So gelang es dem Kriminellen, sich nach Beute umzusehen – und er entdeckte die Ersparnisse der Seniorin und klaute sie. Doch bevor er ging, forderte er tatsächlich nocch eine Leistungsgebühr von 74,- Euro für das Ablesen der Wasseruhr – und diese Gebühr entrichtete die ältere Dame zudem noch in bar.

Im Anschluss daran entfernte sich der Trickdieb. Personenbeschreibung: – Ca. Mitte 30 – mittelgroß – bekleidet mit Pullover (ohne Kapuze) – Basecap (schwarz) – Jeanshose (etwas „kaputt“)

Dringender Appell der Polizei (die von derartiger Frechheit merkbar beeindruckt ist): Lassen Sie keine fremden Personen in ihre Wohnungen. Wenn sie Bedenken haben informieren Sie die Polizei unter der Notrufnummer 110. Haben Sie keine Scheu. Die Polizei kann an Ort und Stelle die Personen überprüfen und feststellen, ob das Ansinnen der Personen von ehrlicher Natur ist.

Kommentare (9)

Kommentieren