Rundblick-Unna » MK: Rollerfahrer ohne gültiges Kennzeichen, aber mit Aggression

MK: Rollerfahrer ohne gültiges Kennzeichen, aber mit Aggression

Da hat er sich aber ein hübsches Süppchen eingebrockt…

Die Polizei in Kierspe entdeckte am Freitagmorgen einen Rollerfahrer, der mit abgelaufenem grünen Kennzeichen unterwegs war – und zu schnell war er auch noch: Statt der zugelassenen 45 km/h düste er mit 70 Sachen durch die Gegend.

Als die Beamten den Roller sicherstellen wollten, gebärdete sich der 27-jährige Fahrer aus Meinerzthagen wild und uneinsichtig. Er händigte nicht nur den Schlüssel nicht aus, sondern verteidigte diesen auch vehement. Eine Polizistin stieß er beiseite, ihren Kollegen versuchte er zu schlagen – und dann lief er weg. Die Beamten konnten ihn einfangen und schließlich mit Handfesseln fixiert auf die Wache bringen.

Nachdem alle Maßnahmen abgeschlossen waren, durfte der Meinerzhagener, der sich in der Zwischenzeit beruhigt hatte, wieder nach Hause – allerdings mit einer hübschen Sammlung Strafanzeigen im Gepäck: Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte, Körperverletzung und Verstoß gegen das Pflichtversicherungsgesetz. Und den Roller ist er auch los.

 

Kommentare (1)

  • Helmut Brune

    |

    Blödheit hat eben seinen Preis. Das wird ihm wohl noch lange Leid tun.

    Antworten

Kommentieren