Rundblick-Unna » MK: Randalierer im Zug bedroht auch Polizisten

MK: Randalierer im Zug bedroht auch Polizisten

Ein äußerst aggressiver betrunkener Randalierer hat gestern Mittag in einer Regionalbahn am Bahnhof Letmathe einen Polizeieinsatz erforderlich gemacht.

Der 29 Jährige kippte während der Zugfahrt zunächst diverse Getränke über die Sitze, dann ignorierte er die Aufforderung der Zugführerin nicht nach, den Zug beim nächsten Halt zu verlassen.

In Letmathe wurde der Randalierer von der Polizei in Empfang genommen. Doch das beeindruckte ihn gänzlich nicht, er wurde erst recht aggressiv: In bedrohlicher Haltung ging er auf die Beamten zu, so dass diese ihn packten und in den Streifenwagen verfrachteten. Auf der Fahrt zur Polizeiwache leistete der stark alkoholisierte Mann weiter erheblichen Widerstand, beleidigte die Beamten und spuckte nach ihnen.

Er wurde fürs Erste dem Polizeigewahrsam zugeführt. Ihn erwartet ein Strafverfahren wegen Sachbeschädigung und Widerstand gegen Polizeibeamte.

– Ob der 29 Jährige einen festen Wohnsitz hat (wenn ja, woher er kommt), ob er schon vorher polizeilich aufgefallen war, solche Zusatzinformationen konnte die Pressestelle der Polizeibehörde Märkischen Kreises heute nicht mehr recherchieren, sie will sie morgen nachliefern.

Kommentare (3)

  • Ute

    |

    Heute ist echt ‚Tag der Schwachköpfe‘ 😠

    Antworten

    • Silvia Rinke

      |

      Ja, heute haben sie sich scheinbar wieder alle verabredet. :-/

      Antworten

  • Helmut Brune

    |

    Randfiguren der Gesellschaft, die am Mittag schon Sternhagelvoll sind. Schrecklich.

    Antworten

Kommentieren