Rundblick-Unna » MK: 5000 Euro Belohnung – Phantombildfahndung nach Bankräuber

MK: 5000 Euro Belohnung – Phantombildfahndung nach Bankräuber

5000 Euro Belohnung winken. Nach einem bewaffneten Überfall auf eine Volksbank im Märkischen Kreis Anfang Dezember hat das betroffene Geldinstitut eine Belohnung ausgesetzt für Hinweise, die zur Ergreifung des Täters führen.

Parallel fertigte des Landeskriminalamt ein Phantombild des Täters an.

Der Gesuchte überfiel am 9. 12. 2016 gegen 10.45 Uhr die Volksbank-Filiale an der Lüdenscheider Straße in Nachrodt-Wiblingwerde. Unter Drohung mit einer Schusswaffe forderte er die Herausgabe von Bargeld. Das wurde ihm ausgehändigt, er steckte es in eine Plastiktüte. Anschließend flüchtete er zu Fuß.

Beschreibung: etwa 50 Jahre alt, helle Hautfarbe, circa 180 Zentimeter groß, korpulente Statur, graue Haare, kurzer Vollbart, schwarze Basecap, schwarzer Mantel, schwarze Hose, schwarze Sneaker, sprach akzentfrei Deutsch.

Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizei Altena unter 02352/9199-5323 oder 9199-0 oder jede andere Polizeidienststelle entgegen.

Bankräuber

Kommentieren