Rundblick-Unna » Mit Rettungshubschrauber ins Krankenhaus – Radfahrerin schwer verletzt

Mit Rettungshubschrauber ins Krankenhaus – Radfahrerin schwer verletzt

Schlimmer Unfall in Unna am gestrigen Freitag – sogar der Rettungshubschrauber musste kommen.

Kurz vor 19:00 Uhr überquerte eine 18-jährige Radfahrerin den Afferder Weg und achtete nicht auf den Verkehr. Sie war auf dem Radweg von Königsborn in Richtung Massen unterwegs und fuhr über die Vorfahrtstraße ohne zu gucken.

Ein 56-jähriger Autofahrer aus Lünen sah die junge Frau und bremste sofort, konnte aber den Zusammenstoß nicht mehr verhindern. Die 18-Jährige musste schwer verletzt mit dem Rettungshubschrauber ins Krankenhaus gebracht werden, es besteht aber keine Lebensgefahr.

 

 

Kommentare (2)

  • Elifsu Cingöz

    |

    Hallo Rundblick Unna,
    zum ersten Mal eine Meldung bei Google zu bekommen, wo man beim Unfall beteiligt war bringt gemischte Gefühl auf. Am 3. Juni ist mein Geburtstag. Daher ist der Unfall sehr schrecklich für mich. Ich lebe aber noch dafür danke ich Gott, den Menschen, die als erstes am Unfallort waren und mich in die stabile Seitenlage gelegt haben, den Sanitätern, die dort waren und dem ADAC Hubschrauberfahrer, der mich so schnell wie möglich ins Krankenhaus gefahren hat. Ich habe ein gebrochenes Unterbein und einige Schirfwunden auf der linken Seite. Es ist wirklich gut ausgegangen für mich. Ich möchte mich, aber trotzdem bei dem 56-jährigen Fahrer entschuldigen. An alle weiteren Radfahrer, die dort entlang fahren: ich hatte sehr viel Glück und sehr sehr viele Schutzengel. Fahrt bitte vorsichtig an dieser Stelle.

    Antworten

    • Redaktion Rundblick-Unna.de

      |

      Oh weh! Du Arme! Wir wünschen dir gute Besserung – und auch wenn es komisch klingt – herzlichen Glückwunsch nachträglich! Dein Schutzengel hat gut aufgepasst!

      Antworten

Kommentieren