Rundblick-Unna » Mit Handy, ohne Führerschein und unter Drogen am Lkw-Steuer: Auf A1 bei Unna war Fahrt zu Ende

Mit Handy, ohne Führerschein und unter Drogen am Lkw-Steuer: Auf A1 bei Unna war Fahrt zu Ende

Ohne Führerschein, dafür unter Drogen am Lkw-Steuer, und die Hände konnte er während der Fahrt nicht vom Handy lassen.  Dieser Lastwagenfahrer, so schreibt die Polizei ironisch, „signalisierte er einem Streifenteam der Autobahnpolizei dringenden Bedarf für eine Verkehrskontrolle.“ Dies gestern Nachmittag, 16.48 Uhr, bei Unna auf der A1 in Richtung Bremen.

Und bei der Kontrolle flog Verschiedenes auf: Der  36-Jährige aus Oer-Erkenschwick konnte keine Führerschein vorzeigen – die Fahrerlaubnis war ihm schon vor längerer Zeit entzogen worden. Ein Auslesen des Kontrollgerätes ergab, dass sich der Fahrer trotzdem wiederholt ans Steuer gesetzt hatte. Zudem ergab sich Drogenverdacht, der sich bei einem freiwilligen Drogenschnelltest bestätigte. Somit – Blutprobe in der Autobahnpolizeiwache Kamen. Und Fahrt zu Ende.

„Den 36-Jährigen dürfte jetzt ein Strafverfahren wegen Verdachts des fortgesetzten Fahrens ohne Fahrerlaubnis und unter Einfluss von Betäubungsmitteln erwarten“, schließt die Polizeimeldung.

Kommentieren