Rundblick-Unna » Mit 4 Haftbefehlen gesucht – bei Wiedereinreise am Airport geschnappt

Mit 4 Haftbefehlen gesucht – bei Wiedereinreise am Airport geschnappt

Na da schau her. Dieser Herr wurde mit gleich 4 Haftbefehlen gesucht – und erwischt, als er am Donnerstagmorgen am Dortmunder Airport (wieder) einreisen wollte.

Der Flieger kam aus Belgrad (Serbien), unter den Passagieren war ein 32jähriger Serbe. Und bei dessen grenzpolizeilicher Einreisekontrolle leuchtete bei den Bundespolizisten im wahrsten Sinne des Wortes die „Jackpot-Lampe“ auf, schreibt die Bundespolizeipressestelle: Denn gleich 4 Haftbefehle lagen gegen den Mann vor.

Zwei wegen Betrugs – einmal hatte den 32Jährigen das Amtsgericht Erfurt, einmal das Amtsgericht Meiningen zu jeweils 300 Euro Geldstrafe verurteilt. Beides schon im Jahr 2015. In beiden Fällen hatte er nie gezahlt. Dies führte zu einer Ersatzfreiheitsstrafe von 60 Tagen.

Als drittes lag ein Untersuchungshaftbefehl des Amtsgerichts Arnstadt gegen ihn vor: Zu einer Gerichtsverhandlung wegen Diebstahls war der 32-Jährige nicht erschienen, worauf U-Haftbefehl erlassen wurde. Und hinzu gesellte sich noch ein weiterer U-Haftbefehl wegen versuchten Einbruchs in eine Gaststätte in Sonneberg.

Nach seinen Einreisegründen nach Deutschland befragt, behauptete der Flugpassagier: Er wolle Bekannte besuchen. Er hatte allerdings weder ausreichend Bargeld noch ein Rückflugticket bei sich…

Noch im alten Jahr soll der Serbe dem Haftrichter vorgeführt werden.

Kommentieren