Rundblick-Unna » Mit 200 km/h durch Schweizer Tunnel: Deutscher Raser zu zweieinhalb Jahren Haft verurteilt

Mit 200 km/h durch Schweizer Tunnel: Deutscher Raser zu zweieinhalb Jahren Haft verurteilt

Er raste mit Tempo 200 durch den Gotthard-Straßentunnel, gefährdete sich selbst und andere Menschenleben. Dafür ist ein 40 jähriger Deutscher in der Schweiz zu 30 Monaten Haft verurteilt worden – in Abwesenheit. Das berichtet focus oline. 18 Monate werden zur Bewährung ausgesetzt, ein Jahr muss der Raser absitzen.
Bei seiner rasenden Fahrt durch den Tunnel habe sich der 40 Jährige laut Polizei mindestens 10 brandgefährliche Überholmanöver geleistet und wurde erst mit einer Straßensperre gestoppt. Danach sei der Verkehrssünder im Taxi weitergefahren – um danach zu flüchten, ohne zu zahlen.
Der Vorfall passierte im Sommer 2014. Aus welchem Bundesland der Mann stammte, sagte die Staatsanwaltschaft nicht.

Kommentare (2)

  • Mike

    |

    In Deutschland hätte er ein bischen Wattebäuschchen zum Kuschlen und etwas zu Fuss gehen bekommen…

    Antworten

  • Burkhard

    |

    Schade, dass sie diesen Vollhonk nicht erwischt haben. Auch in Deutschland ist es an der Zeit diese hirnlosen Raser endlich härter zu bestrafen. Solche Leute bringen nicht nur sich in Gefahr sondern auch andere. Ich fahre auch mal gern schnell, aber nur da wo es erlaubt ist und die Situation es ermöglicht.

    Antworten

Kommentieren