Rundblick-Unna » Mit 1,6 Promille gegen Telefonmast gerast – Pkw-Front „regelrecht eingewickelt“

Mit 1,6 Promille gegen Telefonmast gerast – Pkw-Front „regelrecht eingewickelt“

Eindringlich warnt die Polizei erneut davor, sich an den tollen Tagen – oder wann sowieso auch immer – nach Alkoholgenuss ans Steuer zu setzen. Ein 21Jähriger hatte 1,6 Promille intus und war obendrein viel zu schnell, als er Sonntagfrüh um 5 Uhr auf der kurvigen Scheidinger Straße (nördlich von Werl) ins Schleudern geriet: Der Pkw stieß gegen einen Leitpfosten, drehte sich und knallte mit solcher Wucht gegen einen Telefonmasten, dass dieser umkippte und den Wagen unter sich begrub. „Die Fahrzeugfront wurde regelrecht eingewickelt“, beschreibt die Polizei die Szenerie vor Ort.

Ein Alko-Vortest ergab einen Wert von etwa 1,6 Promille. Der junge Heißsporn blieb unverletzt, ist allerdings eine Blutprobe mitsamt seinem Führerschein los.

Kommentieren