Rundblick-Unna » Missglücktes Überholmanöver auf A 44 – Rettungshubschrauber bringt Schwerverletzten ins Krankenhaus

Missglücktes Überholmanöver auf A 44 – Rettungshubschrauber bringt Schwerverletzten ins Krankenhaus

Fast zeitgleich zum Unfall auf der A 1 mit drei beteiligen Lkw am Kreuz Dortmund-Unna musste gestern auch die A 44 in Richtung Dortmund für ca. 30 Minuten voll gesperrt werden. Ein 62-jähriger Pkw-Fahrer erlitt bei einem Unfall zwischen Soest-Ost und Soest schwere Verletzungen.

Wie Zeugen berichteten, war dem 62Jährigen aus Hessen um kurz vor 15 Uhr offenbar ein Überholmanöver missglückt. Er geriet jedenfalls, als er einen anderen Wagen überholt hatte und wieder auf die rechte Fahrspur einscherte, aus noch ungeklärten Gründen nach rechts von der Fahrbahn ab. Der Wagen prallte im Böschungsbereich nach einigen Metern gegen eine Leitplanke und wurde aufs Dach gekippt.

Ein Rettungshubschrauber musste auf der A 44 landen. Er brachte den Mann in ein Krankenhaus. Der Hubschraubereinsatz machte eine Vollsperrung in Richtung Dortmund erforderlich.

Bei dem Unfall entstand ein geschätzter Sachschaden von ca. 15.000 Euro.

Kommentare (1)

Kommentieren