Rundblick-Unna » Mehr Schutz für Radler an der Hansastraße

Mehr Schutz für Radler an der Hansastraße

Mehr Schutz für Radler an der lebhaft befahrenen Hansastraße: Da die Schutzstreifen für Pedalritter bisher in Fahrtrichtung Massen an der Hochstraßenkreuzung abrupt enden, prüft die Verwaltung nun Möglichkeiten, wie auch die Weiterfahrt auf dem Drahtesel risikofreier von Statten gehen kann. Aktueller Vorschlag aus dem Planungsamt: den bisherigen Parkstreifen für Radler „öffnen“. Damit wäre das Parken hier künftig verboten. Die Stadtverwaltung zählt momentan die Autos, die den Randstreifen tagsüber sowie nachts als Parkplatz nutzen. Die Entscheidung über Parkverbote müsste allerdings der Landesbetrieb Straßen.NRW treffen, da die Baulast für die Hansastraße das Land trägt. (sia)

Kommentieren