Rundblick-Unna » Mann in Soest nach Stromschlag lebensgefährlich verletzt

Mann in Soest nach Stromschlag lebensgefährlich verletzt

Tolle Freunde … da muss einen ja der Schlag treffen. Kurz nach 00:00 Uhr meldete ein Zeuge am Donnerstagmorgen telefonisch eine verletzte Person die im Gras neben dem Gleisbett gegenüber dem Soester Bahnhof liegen würde. Polizei und Rettungskräfte fanden den Verletzten und den Zeugen dann im Bereich des Gleisbettes an der Werkstraße zwischen Bahnhof und Parkhaus. Bei ihm handelte es sich um einen 19-jährigen Mann aus Bad Sassendorf. Er wurde mit lebensgefährlichen Verletzungen in ein Krankenhaus eingeliefert. Gemeinsam mit der Bundespolizei wurden die Ermittlungen aufgenommen.

Nach ersten Feststellungen hatte sich der Verletzte, der augenscheinlich unter Alkoholeinwirkung stand, mit weiteren drei Personen auf den Gleisanlagen zwischen Bahnhof und Parkhaus aufgehalten. Vermutlich war er dann auf einen stehenden Gefahrgutwagon geklettert, an dem eine Metallleiter angebracht war. Auf dem Dach des Wagons erhielt der 19-Jährige einen Stromschlag, stürzte vom Wagon, und blieb verletzt im Gras neben dem Gleisbett liegen. Die drei Begleiter entfernten sich vom Unfallort, ohne Hilfe zu leisten, oder Rettungskräfte zu informieren. Erst ein Zeuge, der durch die Hilferufe und Schmerzensschreie auf den Verletzten aufmerksam wurde informierte die Rettungskräfte.

Die unbekannten drei Begleiter begaben sich in den Soester Bahnhof und ließen sich von dort, nach einem Telefonat, von einem PKW abholen. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen wegen gefährlichen Eingriffs in den Bahnverkehr und wegen unterlassenen Hilfeleistung aufgenommen und sucht Zeugen, die Hinweise auf die drei Begleiter des Verletzten oder das Unfallgeschehen geben können. Telefon: 02921-91000.

Kommentare (2)

  • Helmut Brune

    |

    Solche Kerle kann man doch wohl nicht als Freunde bezeichnen. Unglaublich!

    Antworten

  • Mike

    |

    Wer solche Freunde hat braucht keine Feinde mehr…

    Unglaublich, daß es immer noch Leute gibt die meinen die Gefahrenzeichen zu Hochspannung stehen da aus Langweile, da sind 15.000 Volt drauf.

    Antworten

Kommentieren