Rundblick-Unna » Lustvolles literarisches Morden im Bestattungshaus

Lustvolles literarisches Morden im Bestattungshaus

Es darf nach Herzenslust mit Poesie und Prosa gemetzelt werden – einen Vorgeschmack gibt´s schon morgen im Bestattungshaus.

 In weniger als zwei Wochen, am 20. September, beginnt erneut das literarische Morden in der Hellweg-Region, wenn Europas größtes internationales Krimifestival „Mord am Hellwegin die siebte Runde geht. Acht Wochen lang werden auf rund 180 Veranstaltungen Krimiautoren aus aller Welt ihre neuesten Werke präsentieren. Mit dabei sind Krimistars wie Donna Leon, Karin Slaughter, Hakan Nesser und Simon Beckett

Wirklich herausragend wird das Autorenaufgebot allerdings erst durch die ungewöhnlichen Orte der Lesungen: Am morgigen Dienstag, liefern der Kamener Krimiautor Raimon Weber und Buchexperte Michael Sacher von der Unnaer Buchhandlung Hornung einen ersten gruseligen Vorgeschmack. Sie stellen Neuheiten sowie zeitlose Klassiker im Bestattungshaus Groß an der Massener Straße 130 vor. Krimifreunde können sich auf Buchbesprechungen von Sascha Arango, Christopher Brookmyre,

Matthias Wittekindt und viele mehr freuen – ein kribbelig-literarischer Spaziergang der besonderen Art an einem ganz besonderen Ort. Los geht´s am 9. September um 19.30 Uhr. Infos: Tel. 02303 – 10 37 20 und 96 38 50. Karten kosten im Vorverkauf 6,90/5,90 Euro, an der Abendkasse 10 / ermäßigt 8 Euro. (http://www.mordamhellweg.de)

Kommentieren